Feuerinferno in Leverkusen

Brandanschlag auf ein Mehrfamilienhaus

Es ist ein Fall, der mittlerweile eine 21-köpfige Ermittlungskommission der Polizei beschäftigt. Konkret geht es um einen hinterhältigen Brandanschlag auf ein Mehrfamilienhaus. Unbekannte hatten es auf eine Erdgeschosswohnung in Leverkusen abgesehen. Wer sind die Brandstifter?

Die Nacht zu Montag, 25. Juli 2011 werden neun Menschen so schnell nicht vergessen: Gegen 0.25 Uhr bersten plötzlich die Glasscherben einer Erdgeschosswohnung in Leverkusen-Wiesdorf. Unbekannte haben mehrere Brandsätze in die Wohnung geworfen. Das Feuer breitet sich blitzartig aus. Rasend schnell brennen Möbel und Gegenstände - die Situation wird lebensbedrohlich für die Anwesenden.

Glück im Unglück

Fahndung auf Hochtouren


Panisch rennen sie nach draußen. Gerade noch rechtzeitig gelingt ihnen die Flucht vor den Flammen - niemand wird verletzt. Doch ihr Hab und Gut ist für immer vernichtet. Auch die Feuerwehr kann trotz aller Anstrengungen das Feuer nicht stoppen. Die Wohnung brennt völlig aus.


Schnell gibt es eine erste Spur: Zeugen wollen am Tatort zwei jüngere Männer gesehen haben. Sie könnten mit einem dunklen VW Polo mit Neusser Kennzeichen (NE) vom Tatort weggefahren sein. Haben Sie etwas gesehen, was mit der Tat in Verbindung stehen könnte? Die Polizei sucht fieberhaft nach den beiden Männern, die wichtige Zeugen sein könnten.Auch ein markanter Arbeitshandschuh könnte vielleicht auf die Spur der Täter führen. Ein rechter Montage-Handschuh des Berufsbekleidungsausstatters "engelbert strauss" wurde von den Ermittlern am Tatort gefunden. Hat er etwas mit der Tat zu tun?

Personenbeschreibung:

Außerdem sucht die Kölner Polizei einen Mann, von dem ein Phantombild erstellt wurde. Der Unbekannte wurde durch Zeugen 24 Stunden vor der Tat auf der Straße vor dem Objekt gesehen. Er soll sich auffällig verhalten und das später in Brand gesetzte Mehrfamilienhaus über einen längeren Zeitraum beobachtet haben. Möglicherweise hat er das Objekt sogar mit seinem Handy gefilmt. Der gesuchte Mann auf dem Phantombild ist 30 bis 35 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und von kräftiger, muskulöser Statur. Er trug dunkle Kleidung.


Fragen nach Zeugen:



- Wer kennt den Mann auf dem Phantombild?
- Wo fehlt ein rechter Montagehandschuh der Firma "engelbert strauss"?
- Wer hat in der Nacht zu Montag, 25. Juli 2011 in Leverkusen-Wiesdorf, Carl-Leverkus-Straße und Umgebung Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten?




Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Abo beendet

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.