Überfall auf Leihhaus

Der Täter schießt

Neueröffnung eines Leihhauses in Berlin. Das Geschäft läuft gut an. Doch nur kurze Zeit später der Schock: Zwei Unbekannte haben es auf große Beute abgesehen. Die Täter sind nervös. Als ein Angestellter die Polizei rufen will, zieht einer der Räuber eine Waffe und schießt. Die Täter rauben 17 kleine Goldbarren und eine Sondermünze aus Gold.

Donnerstag, 10. Februar 2011, um 13.34 Uhr: Zwei Männer betreten das "Leihhaus Charlottenburg" (Kaiser-Friedrich-Str. 53, nahe des Stuttgarter Platzes und des S-Bahnhofs Charlottenburg). Im Geschäft befindet sich nur ein Angestellter. Sofort schlägt einer der unbekannten Männer mit einem roten Notfallhammer, der vermutlich aus Bus oder Bahn entwendet wurde, eine Vitrine ein.

Geraubte Gegenstände

Der Täter raubt 17 kleine Goldbarren und eine Sondermünze aus Gold. Unterdessen bemerkt sein Komplize, dass der Angestellte hinter dem Schalter versucht, die Polizei zu alarmieren. Daraufhin schießt der Täter. Doch eine Scheibe aus Panzerglas, hinter der sich der Schalter befindet, verhindert Schlimmeres. Die Täter entkommen. Von ihnen gibt es Bilder von einer Überwachungskamera.



Personenbeschreibungen
:

Der Täter, der geschossen hat, war etwa 25 bis 35 Jahre alt, 1,80 Meter groß oder größer. Er trug eine helle Hose und einen dunkelblauen Anorak, mit Fellrand an der Kapuze und eine dunkle Baseballmütze. Der Täter hat einen Kurzhaarschnitt.


Der Täter, der die Vitrine eingeschlagen hat, war circa 25 bis 30 Jahre alt, 1,75 bis 1,80 Meter groß, hatte eine schmale Figur und war vollständig dunkel gekleidet, mit Kapuzenjacke, Kapuze über Kopf, darunter vermutlich eine Baseballmütze. - 17 Goldbarren zwischen 10 und 100 Gramm, Großteil der 10-Gramm-Barren in Folie eingeschweißt
- Goldmünze (Gedenkprägung ""Ernst Curtius 1814 - 1896" der Deutschen Olympischen Gesellschaft, 585er Gold, Durchmesser 38 Millimeter). Rückseite: Säulen des Hera-Tempels. Gesamtauflage: 50 Stück

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet