XY-Preis 2016 verliehen

Thomas de Maizière ehrt vier Bürger für Zivilcourage

Der mit jeweils 10.000 Euro dotierte Preis ging in diesem Jahr an Carsten Röder, Frank Wolfgang Schmidt und Raphael Soler-Lopez sowie Stefan Tommek für ihren beispielhaften Einsatz gegen Kriminalität.

Gesellschaft | Aktenzeichen XY... ungelöst - Verleihung des XY-Preises 2016

Vier mutige Bürger werden mit dem diesjährigen "XY-Preis" der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY...ungelöst" geehrt. Sie haben mit ihrem Einsatz für ihre Mitmenschen Zivilcourage bewiesen.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Im ZDF-Hauptstadtstudio Berlin hat Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière am Dienstag, 1. November 2016, als Schirmherr den "XY-Preis – Gemeinsam gegen das Verbrechen" für mutiges und vorbildliches Handeln verliehen. Der mit jeweils 10.000 Euro dotierte Preis ging in diesem Jahr an Carsten Röder, Frank Wolfgang Schmidt und Raphael Soler-Lopez sowie Stefan Tommek für ihren beispielhaften Einsatz gegen Kriminalität. Als Paten hielten die Schauspieler Bettina Zimmermann, Stefan Jürgens und Nilam Farooq die Laudationes auf die Preisträger. Durch das Programm führte "Aktenzeichen XY… ungelöst"-Moderator Rudi Cerne.

Carsten Röder (45) bewahrte im Raum Schweinfurt ein fünfjähriges Mädchen vor einer möglichen Entführung. In Gelsenkirchen schützten Frank Wolfgang Schmidt (47) und Raphael Soler-Lopez (31) eine ältere Dame vor einem Raubüberfall. Der 46-jährige Stefan Tommek rettete in der Frankfurter Innenstadt einem Mann das Leben und hielt einen psychisch kranken Täter davon ab, möglicherweise weitere Taten zu begehen.

Reinhold Elschot, stellvertretender Programmdirektor des ZDF: "Wir gratulieren den vier Preisträgern des XY-Preises im Namen des ZDF. Sie verdienen unsere Hochachtung. In den vergangenen 15 Jahren haben etliche Preisträger ein Achtungszeichen für Zivilcourage gesetzt. Das mutige und selbstlose Handeln dieser Menschen ist ein wichtiges Signal in die Gesellschaft: Couragiert sein und anderen Mitbürgern in Not helfen – diese Botschaft stellt der XY-Preis jedes Jahr in den so wichtigen öffentlichen Fokus."

Die Auszeichnung, die vom ZDF und der "Aktenzeichen XY… ungelöst"-Produktionsfirma Securitel ins Leben gerufen wurde, wird bereits zum 15. Mal vergeben. Aus über 100 Vorschlägen von Zuschauern, Angehörigen oder Freunden von Opfern sowie von den Polizeidienststellen ermittelte die zwölfköpfige Fachjury die diesjährigen Preisträger. In den vergangenen Jahren wurden insgesamt 68 Menschen geehrt und ausgezeichnet. Unterstützt wird der Preis auch in diesem Jahr von der Kaspersky Labs GmbH.

Am Mittwoch, 16. November 2016, 20.15 Uhr, sprechen die Preisträger in der Live-Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" mit Moderator Rudi Cerne über ihr mutiges Handeln.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet