Sie sind hier:

XY-Update: Frauen-Morde vor 30 Jahren

Polizei sucht möglichen Serientäter

Anfang der 90er-Jahre werden zwei Frauen aus Bremerhaven ermordet. Der Täter ist bis heute unbekannt – ein mögliches Profil des Mannes soll der Polizei jetzt bei den Ermittlungen helfen.

XY-Szenenfoto: Nach dem Fund einer Leiche wird das spätere zweite Opfer als Zeugin vernommen.
XY-Szenenfoto: Nach dem Fund einer Leiche wird das spätere zweite Opfer als Zeugin vernommen.
Quelle: ZDF

Innerhalb von siebeneinhalb Monaten werden Anfang der 90er-Jahre zwei junge Frauen aus Bremerhaven ermordet. Im September 1992 wird die Leiche der 22 Jahre alten Vanessa Wardelmann nahe der Lune bei Bremerhaven gefunden. Im Mai 1993 dann wird rund 100 Kilometer entfernt bei Verden die Leiche der 26 Jahre alten Anja Witt entdeckt. Die Frauen kannten einander: Beide gingen in Bremerhaven auf den Straßenstrich.

Bei den Tötungen hat der Täter diese Gegenstände benutzt: dünnes Seil (l. o.), Leukoplast (r. o.), „real-kauf“-Tüte (l. u.), Kabelbinder (r. u.)
Bei den Tötungen hat der Täter diese Gegenstände benutzt: dünnes Seil (l. o.), Leukoplast (r. o.), „real-kauf“-Tüte (l. u.), Kabelbinder (r. u.)
Quelle: Kripo Cuxhaven

Vanessa Wardelmann und Anja Witt wurden jeweils mit einem dünnen, weißen Nylon-Seil erdrosselt. Dieses hatte der Täter schon vorher mit Schlaufen versehen, um damit fest zuziehen zu können. Beiden Frauen wurde der Mund mit Leukoplast umwickelt. Der Täter hatte Vanessa Wardelmann vor der Tat vermutlich eine „real-kauf“-Tüte über den Kopf gestülpt, damit sie nicht sehen konnte, wohin er sie brachte. Zudem hatte er sie mit einem Kabelbinder gefesselt. Bei ihren Ermittlungen konnte die Polizei DNA-Spuren sichern.

LKA erstellt Täter-Profil

Vanessa Wardelmann (l.) wurde im September 1992 ermordet, Anja Witt (r.) im Mai 1993.
Vanessa Wardelmann (l.) wurde im September 1992 ermordet, Anja Witt (r.) im Mai 1993.
Quelle: Kripo Cuxhaven

Bereits im Jahr 2019 ist der Fall Thema bei „Aktenzeichen XY… ungelöst“ gewesen. Mehr als 800 Personen wurden nach der Ausstrahlung überprüft, doch der Täter war nicht dabei. Inzwischen haben Beamte des LKA Niedersachsen ein Profil des Mannes erstellt. Der Täter könnte demnach ein bundesweit agierender Serienmörder sein.

Er dürfte den Ermittlern zufolge mittlerweile rund 60 oder 70 Jahre alt sein. Der Mann könnte heute irgendwo in Deutschland leben, vermutlich vollkommen unauffällig. Er dürfte es gewohnt sein, lange Strecken mit dem Auto zu fahren und hatte Anfang der 90er Jahre vermutlich eine Verbindung nach Norddeutschland, speziell nach Bremerhaven.

Fragen nach Zeugen:

  • Wer kann Angaben zu möglichen Tatverdächtigen machen?
  • Wem kommen die verwendeten Mordwerkzeuge bekannt vor?
  • Gibt es ähnliche Fälle oder Angriffe auf Frauen, die noch nicht mit beiden genannten Morden in Verbindung gebracht wurden?
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.