Alt, arm und einsam

Zum Buß- und Bettag 2016

Gesellschaft | Dietrich Grönemeyer - Leben ist mehr! - Alt, arm und einsam

Am diesjährigen Buß- und Bettag begegnet Dietrich Grönemeyer Menschen, die mit Altersarmut zu kämpfen haben. Obwohl sie ihr Leben lang hart gearbeitet haben.

Beitragslänge:
14 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 15.11.2021, 17:45
Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2016
Altersbeschränkung:
Freigegeben ab 6 Jahren

2,38 Millionen Menschen in Deutschland sind durch Altersarmut gefährdet, Tendenz steigend. Viele von ihnen wissen am Ende des Monats nicht, wie sie ihr Essen bezahlen sollen. Dabei trauen sich die Rentner nicht einmal, Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Immer berufstätig und trotzdem arm im Alter

Dietrich Grönemeyer mit Gudrun R. im Supermarkt
Dietrich Grönemeyer mit Gudrun R. im Supermarkt Quelle: ZDF

"Ich war geschockt", erinnert sich Gudrun R. an den Tag, als sie vor etwa einem Jahr ihren Rentenbescheid in der Hand hielt: 49 Jahre lang hat sie in Vollzeit als Friseurin und Verkäuferin gearbeitet, allein drei Buben großgezogen - und heute bleiben ihr von ihrer Rente gerade einmal 136 Euro zum Leben. "Ich war immer berufstätig - und jetzt bin ich trotzdem arm." Zwar erhält die 69-Jährige Grundsicherung. Doch "Essen gehen, mal eine neue Bluse kaufen oder meinen Enkel in Norddeutschland besuchen - das ist einfach nicht drin." Sogar das Futter für ihren Mischlingshund muss sie sich vom Mund absparen.

"Ich schäme mich so, dass ich in diese Lage gekommen bin." Da hilft es ihr, manchmal einfach in eine Kirche zu gehen. "Ich hör' auch auf meine stillen Engel - denen wünsche ich jeden Morgen guten Morgen, und da habe ich auch das Gefühl, dass mich das stützt." Zum Glück kommt mittlerweile Hilfe auch von anderer Seite.

Einsamkeit und Scham

Karl-Heinz S. mit Dietrich Grönemeyer
Karl-Heinz S. mit Dietrich Grönemeyer Quelle: ZDF


In seinem Dorf bei Hannover kennt ihn fast jeder. Denn Karl-Heinz S. sitzt tagein, tagaus irgendwo zwischen den Läden an seinem Heimatort - und verkauft "Asphalt", die Obdachlosenzeitung von Hannover. So kann der 74-Jährige die karge Grundsicherung aufbessern, die ihm nach einem langen Arbeitsleben zum Leben geblieben ist. "Ohne das Geld von 'Asphalt' würde es ganz schön eng aussehen", meint er. Die Armut ist für Karl-Heinz S. mittlerweile das kleinere Problem, damit hat er sich notgedrungen arrangiert. Es ist vor allem die Einsamkeit, die ihn betrübt. "Mich kennen zwar viele hier am Ort. Aber in meiner Situation bin ich keine gute Gesellschaft."

Dietrich Grönemeyer erfährt bei seinen Begegnungen mit Gudrun R. und Karl-Heinz S. am Buß- und Bettag, wie schwer die Scham auf alten Menschen lastet, die in die Armut abgerutscht sind - und wie segensreich da eine noch so kleine Hilfe sein kann.

Stichwort: Buß- und Bettag

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet