Wendepunkte im Leben

"Leben ist mehr!" am Buß- und Bettag 2012

Gesellschaft | Dietrich Grönemeyer - Leben ist mehr! - Wendepunkte im Leben

Dietrich Grönemeyer begegnet für diese Sendung zwei Menschen, für die der Buß- und Bettag zu einem konkreten Wendepunkt in ihrem Leben geworden ist.

Beitragslänge:
13 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 21.11.2017, 00:00

Buß- und Bettag bedeutet Sinneswandel, Umkehr und Veränderung. Aber auch, den Blickwinkel auf sich und andere noch einmal zu schärfen, um sensibel zu werden, für das, was einem wirklich wichtig ist im Leben. Dietrich Grönemeyer wird an diesem Feiertag zwei Menschen begegnen, für die der Buß- und Bettag zu einem konkreten Wendepunkt geworden ist.

Für den 42-jährigen Matthias Adams war es an der Zeit sein Leben völlig zu verändern. Er entdeckte für sich den Karriereknick als Chance zum Neuanfang. "Ich mache zwar keine Millionengeschäfte mehr, aber ich schaffe Substanz, das ist mir viel wichtiger geworden", sagt Matthias Adams heute.

Noch vor wenigen Jahren war er Finanzvorstand eines Hochtechnologieunternehmens. Als er die Entlassungswelle einleiten sollte, stieg er aus und hinterfragte den Sinn seiner Arbeit grundsätzlich. Heute ist er Winzer. Mit der Natur zu leben, die Dinge wachsen zu sehen, einen Wein nach dem eigenen Geschmack zu entwickeln, das ist für ihn entscheidend geworden. Auch Zeit zu haben für sich und die Familie und bewusst ein neues Leben zu führen.

Vom Heroinsüchtigen zum Hochleistungsssportler

Bei dem 44-jährigen Triathleten Andreas Niedrig waren andere Gründe ausschlaggebend. Sein Sinneswandel hatte mit seiner Heroinsucht zu tun, die sein Leben völlig dominierte und ihn körperlich auch immer mehr schwächte: "Ich schaffte es noch nicht einmal, einen Kasten Wasser nach oben zu tragen. Dann habe ich den Schalter umgelegt."

Vom Heroinabhängigen zum Hochleistungssportler, dieser Neuanfang bestimmte fortan sein Leben. Ein strenger Trainingsplan und ein Ziel vor Augen, nämlich Verantwortung für die Familie zu übernehmen, haben ihn weitergebracht. Heute gibt er seine Erfahrung aus der Lebenswende an Jugendliche und Erwachsene weiter, hält Vorträge in Schulen, im Strafvollzug und in der Drogentherapie.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet