Raus aus den Schulden

Zum Buß- und Bettag 2018

Gesellschaft | Dietrich Grönemeyer - Leben ist mehr! - Raus aus den Schulden

Dietrich Grönemeyer begegnet am Buß- und Bettag Menschen, die in die Überschuldung geraten sind, und versuchen, sich aus dieser Falle zu befreien.

Beitragslänge:
13 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 21.11.2023, 17:45
Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2018

Ob eine alleinerziehende Mutter, die durch Arbeitslosigkeit in ihrem Schuldenberg fast erstickt ist und ihr Heil in der Privatinsolvenz sucht, oder ein Unternehmer, der den tiefen Fall aus einem luxuriösen Leben überstanden hat.

Schmerzhafter Absturz

Florian S. wohnte in einer Villa mit mehreren Hundert Quadratmetern, verdiente 13.000 Euro im Monat und fuhr einen schicken Oberklassewagen. Das ist mittlerweile komplett anders. Denn seine Firma ging pleite, und er verschuldete sich mit 400.000 Euro. Heute lebt er in einer 54-Quadratmeter-Wohnung und verdient 1.500 Euro im Monat.

Es hat lange gedauert, bis der 58-Jährige sagen konnte: "Ich habe mein Geld verloren, nicht mein Vermögen." Florian S. ist heute mit sich im Reinen und versucht, nicht mehr unter dem Schuldenberg zusammenzubrechen.

Sich der Verantwortung stellen

Fast jeder zehnte Erwachsene in Deutschland ist überschuldet: Mehr als 6,9 Millionen Bürger über 18 Jahre nehmen dauerhaft weniger Geld ein als sie ausgeben, Tendenz steigend. Damit ist die Verschuldung längst in der Mitte der Gesellschaft angekommen - und viele Menschen werden von diesen Schulden fast erdrückt. Wer den Weg aus der Schuldenfalle finden will, muss sich seiner Verantwortung stellen und oft einen Neuanfang wagen.

Bei seinen Begegnungen erfährt Dietrich Grönemeyer, wie Schulden Menschen zerstören können - und dass der Weg aus der Schuldenfalle zwar schwer ist, aber auch Chancen eröffnet, eine neue Einstellung zum Leben und dem zu finden, was wirklich wichtig ist.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.