Ein guter Grund zu feiern

Dreikönig mit Willi Weitzel

Gesellschaft | Ein guter Grund zu feiern - Ein guter Grund zu feiern

Relativ wenige Deutsche wissen, um was es an den Feiertagen wirklich geht. An Dreikönig macht sich Willi Weitzel deshalb auf den Weg, um herauszufinden, was der Tag für uns heute bedeuten kann.

Beitragslänge:
8 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 31.12.2016, 12:34

Relativ wenigen Deutschen ist noch geläufig, um was es an den einzelnen Feiertagen der Kirche wirklich geht. "Erscheinung des Herrn" lautet der eigentliche Name des am 6. Januar begangenen Festtags. Es ist eines der ältesten Feste der Christenheit - älter übrigens auch als Weihnachten! Viel bekannter ist jedoch der durch die Geschichte der drei Weisen aus dem Morgenland geprägte Begriff "Dreikönigsfest".

Der Reporter und Journalist Willi Weitzel macht sich auf die Spur des Feiertags "Heilige Drei Könige". Und beginnt da, wo es vermutlich niemand erwarten würde: Im Soundlabor des Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologieim thüringischen Ilmenau.

Willi Weitzel
Willi Weitzel im Soundlabor Quelle: ZDF

Auf der Suche wie die Weisen...

Dort will er herausfinden, was die Forscher von heute vielleicht noch mit den Forschern von damals, den Weisen aus dem Morgenland, gemeinsam haben. Im Gespräch mit Professor Karlheinz Brandenburg, dem Miterfinder des mp3-Formats, erfährt er einiges darüber, wie es sich anfühlt, auf der Suche zu sein. Ohne genau zu wissen, was man finden wird. Und wie es ist, lange Zeit ein Ziel zu verfolgen und es dann auch tatsächlich zu erreichen. Was heute die Art Musik zu konsumieren revolutioniert hat, begann vor über dreißig Jahren mit der Frage, ob und wie man Klänge in hochwertiger Qualität auch über Telefonkabel verbreiten könne.

So wie die drei Weisen vor 2000 Jahren sind wir Menschen heute immer noch auf der Suche. Und wie sie befinden wir uns auf einem Weg, unserem Lebensweg. Das Suchen treibt uns an. Sei es die Suche nach einem Lebenspartner, beruflichem Erfolg, innerer Harmonie oder allgemein Glück und persönlicher Zufriedenheit. Nur: Wie die Wege verlaufen und die Ziele dann wirklich genau aussehen - das ist meist nicht vorhersehbar.

Sehnsucht nach einem Retter

Im Gespräch mit seinem langjährigen Freund, dem Theologen Christoph Kürzeder erfährt Willi Weitzel Interessantes über die Hintergründe des Feiertages und seine Botschaft. Die drei Könige - wir würden Sie heute wohl eher als Sterndeuter oder eben weise Männer bezeichnen - hatten sich auf einen weiten Weg gemacht, um den neugeborenen König der Juden zu suchen.

Getrieben wurden sie von der Sehnsucht nach dem Retter der Welt. Entgegen ihrer Erwartungen und Vermutungen fanden sie ihn dann in einem Stall in Bethlehem. In Jesus offenbarte sich Ihnen und damit der ganzen Menschheit Gott - deshalb auch der offizielle Name des Feiertages "Epiphanie - Erscheinung des Herrn".

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet