Das perfekte Geschenk?

Dreikönig mit Andreas Korn

Gesellschaft | Ein guter Grund zu feiern - Das perfekte Geschenk?

Weihnachtszeit ist Geschenkezeit - aber auch ein bisschen "Umtauschzeit". Für die Sendung trifft Andreas Korn die Wise Guys. Gemeinsam gehen sie der Frage auf den Grund: Gibt es das perfekte Geschenk?

Beitragslänge:
9 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 16.12.2018, 00:00

Weihnachtszeit ist Geschenkezeit. Aber gegen Ende wird sie auch immer ein bisschen zur Umtauschzeit. Nicht jedem gelingt es, mit seinen Gaben die richtige Freude beim Beschenkten aufkommen zu lassen. Moderator Andreas Korn versucht am Dreikönigstag, eines dieser Verlegenheitsgeschenke umzutauschen. Und fragt sich dabei: Was ist eigentlich das perfekte Geschenk?

Andreas Korn hat zu Weihnachten einen Abreißkalender geschenkt bekommen. Total altmodisch, findet er. Schließlich soll ein Präsent doch Freude bringen. Deshalb macht er sich am Morgen des Dreikönigstages auf den Weg, um das Verlegenheitsgeschenk umzutauschen. Lässt sich da nicht noch etwas Besseres daraus machen? Vielleicht sogar das perfekte Geschenk, das jeder haben will?

Schenken damals und heute

Unterwegs trifft er auf Deutschlands erfolgreichste A-capella-Band, die Kölner Gruppe Wise Guys. Zum Thema Schenken haben die sich ihre ganz eigenen Gedanken gemacht. Hat diese Geschenketradition vielleicht auch etwas mit dem Feiertag zu tun? Schließlich brachten die Drei Könige einst auch Gaben mit. Dazu erfährt Andreas Korn mehr vom Brauchtumsforscher und Feiertagsexperten Manfred Becker-Huberti.

Innerhalb des Weihnachtsfestkreises feiert die katholische Kirche am 6. Januar den Feiertag "Erscheinung des Herrn". Gleichzeitig gedenkt die Kirche an diesem Datum der so genannten Heiligen Drei Könige, weshalb dieser Tag weitläufig auch Dreikönigstag genannt wird. Die Weisen aus dem Morgenland prägen bis heute nicht nur Brauchtum und Kultur. Auch für den Inhalt des Festes "Erscheinung des Herrn" sind sie von besonderer Bedeutung: Sie schenken dem neugeborenen Christus als Zeichen für seine königliche Würde das Kostbarste, was die damalige Welt zu bieten hat: Gold, Weihrauch und Myrrhe. Gott offenbart sich den dreien und damit allen Völkern der Erde zu ihrem Heil. In seinem Sohn Jesus Christus schenkt er sich selbst der Welt. Mit dieser prägenden Erfahrung ziehen die drei Weisen heim in ihr Land. Sie haben den Sohn Gottes, ihren Retter gesehen. Seitdem repräsentieren sie die von Gott beschenkte Menschheit.

Was ist der gute Grund?

In der ZDF-Sendung "Ein guter Grund zu feiern" begibt sich der Journalist und Moderator Andreas Korn auf Spurensuche - nicht in der Vergangenheit, sondern im Jahr 2014. Er möchte herausfinden, was vom Festtag für den heutigen Alltag nützlich sein kann. Was ist an Dreikönig der gute Grund zu feiern?

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet