Wie gewandelt!

Fronleichnam mit Andreas Korn

Gesellschaft | Ein guter Grund zu feiern - Wie gewandelt!

Können ein Stück Holz und etwas Pferdehaar helfen, Fronleichnam besser zu verstehen? Reporter Andreas Korn ist daran interessiert, mehr über die Hintergründe des Feiertages herauszufinden.

Beitragslänge:
13 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 19.06.2019, 14:15

Können ein Stück Holz und etwas Pferdehaar helfen, Fronleichnam besser zu verstehen? Reporter Andreas Korn ist daran interessiert, mehr über die Hintergründe des Feiertages herauszufinden. Als Brot des Lebens, als gewandelte Hostie steht Christus selbst im Mittelpunkt jeder Fronleichnamsprozession. Doch was hat es mit dieser Wandlung auf sich? Wie kann man sich das vorstellen? Überraschenderweise führen seine Fragen Andreas nicht in eine Kirche, sondern zur Musik und schließlich in die Werkstatt eines Geigenbauers.

Fronleichnam, das "Hochfest des Leibes und Blutes Christi", ist der wohl katholischste aller christlichen Feiertage. Es ist das Fest, an dem die leibliche Gegenwart Gottes in unserem Leben gefeiert wird. Vordergründig findet sich diese Gegenwart in der Präsenz der Hostie und in der liturgischen Form der Eucharistie. In deren Mittelpunkt, und damit auch im Zentrum des Festes Fronleichnam, steht die Hostie: ein Stück Brot, gewandelt zum Leib Christi.

In der ZDF-Sendung "Ein guter Grund zu feiern" begibt sich der Journalist und Moderator Andreas Korn auf Spurensuche - nicht in der Vergangenheit, sondern im Jahr 2014. In seinem ganz eigenen Stil will er herausfinden, was vom Festtag für den heutigen Alltag nützlich sein kann. Was ist an Fronleichnam der gute Grund zu feiern?

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet