Vom Schlachtfeld zu den Sternsingern

Dreikönigstag 2016 mit Andreas Korn

Gesellschaft | Ein guter Grund zu feiern - Vom Schlachtfeld zu den Sternsingern

Mit den Sternsingern zu Besuch bei EU-Parlamentspräsident Martin Schulz in Brüssel: Reporter Andreas Korn geht wieder ungewöhnliche Wege, um mehr über den heutigen Feiertag zu erfahren.

Beitragslänge:
9 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 11.12.2020, 08:32
Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2016

Mit den Sternsingern zu Besuch bei EU-Parlamentspräsident Martin Schulz in Brüssel: Reporter Andreas Korn geht wieder ungewöhnliche Wege, um mehr über den heutigen Feiertag zu erfahren.

Was hat der Dreikönigstag mit den Schützengräben des Ersten Weltkriegs zu tun? Vielleicht doch mehr, als man zuerst denkt. Ausgerechnet auf den Schlachtfeldern in Flandern ist Andreas Korn dem Weihnachtsfrieden auf der Spur.

Waffenruhe zu Weihnachten

Andreas Korn im Schützengraben
Andreas Korn im Schützengraben

1914 geschah dieses Wunder, als Soldaten der beiden verfeindeten Lager am Heiligen Abend spontan die Kampfhandlungen einstellten. Erst getrennt, später zum Teil sogar gemeinsam, feierten sie mitten an der Front Weihnachten. Für einige Tage hielt die Waffenruhe.

Im Weltkriegsmuseum "In Flanders Fields" findet Andreas Korn mehr zu dem Thema und trifft dabei auf eine Gruppe deutscher Sternsinger, die sich ebenfalls informieren möchte. Sie sind auf der Weiterreise nach Brüssel ins EU-Parlament. Zusammen mit Sternsingern aus anderen europäischen Ländern wollen sie Parlamentspräsident Martin Schulz ihren Segen bringen.

Frieden heute?

Wie ist das mit dem Frieden heute? Gerade jetzt, angesichts der weltweit fast unüberschaubar vielen Kontroversen, Krisen, Kämpfe, Kriege? Auch innerhalb der EU scheint aktuell das Gegeneinander zum Alltag zu werden. Dabei ist doch eigentlich gerade die Europäische Union ein Erfolgsmodell für Frieden: Menschen aus so vielen Nationen haben sich geeinigt, miteinander in Frieden zu leben und in den anderen nicht mehr ihre Feinde, sondern ihre Mitmenschen zu sehen.

Ankunft der Heiligen drei Könige

Innerhalb des Weihnachtsfestkreises feiert die Kirche am 6. Januar den Feiertag "Erscheinung des Herrn", volkstümlich auch als Dreikönigsfest bekannt. Mit dem Satz "Ehre sei Gott in der Höhe und Frieden den Menschen, die guten Willens sind" verkündet der Engel des Herrn die Geburt des Erlösers. Mit der späteren Ankunft der Heiligen drei Könige wird der Heiland symbolisch der ganzen Menschheit offenbart. Durch seinen Sohn Jesus Christus ist Gott selbst Mensch geworden.


In der ZDF-Sendung "Ein guter Grund zu feiern" begibt sich der Journalist und Moderator Andreas Korn auf Spurensuche - nicht in der Vergangenheit, sondern im Jahr 2016. In seinem ganz eigenen Stil will er herausfinden, was vom Festtag für den heutigen Alltag nützlich sein kann. Was ist am Dreikönigstag der gute Grund zu feiern?

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet