Am Gnadenbild der Muttergottes

Gottesdienst aus Klausen

Der kleine Ort Klausen liegt nahe der Mosel zwischen Wittlich und Trier. Mit seiner großen Wallfahrtskirche Maria Heimsuchung ist er seit rund 600 Jahren Ziel für Pilger aus aller Welt.

Der Fernsehgottesdienst markiert das Ende der Wallfahrtssaison in diesem Jahr.

Weihbischof Dr. Helmut Dieser aus dem nahe gelegenen Trier feiert die Heilige Messe  gemeinsam mit
den Dominikanern aus dem ortsansässigen Kloster, die sich seit 1981 um die Wallfahrt in Klausen kümmern. Für die musikalische Gestaltung sorgt der Kirchenchor Klausen unter der Leitung von Rainer Arend.

Beliebte Wallfahrt

Im 15. Jahrhundert hatte der Marienverehrer Eberhard von Esch eine Marienfigur an einer unbewohnten Stelle aufgestellt. Dieser Ort wurde schnell bekannt. Denn Wunder sollen sich ereignet haben, so dass zunächst eine Kapelle und später eine Kirche am Ort der aufgestellten Marienfigur errichtet wurde.
Heute befindet sich die Figur immer noch an derselben Stelle in der Gnadenkapelle der Wallfahrtskirche.  Seit rund 600 Jahren kommen bis zu 120.000 Pilger aus aller Welt Jahr für Jahr zur Wallfahrt hierher.

Blick auf den gesamten Altarraum der Wallfahrtskirche Klausen
Wallfahrtskirche Maria Heimsuchung

Lieder:

GL 594 1+5            Maria, dich lieben ist allzeit mein Sinn

GL 464 / EG 180.2 Gott in der Höh sei Preis und Ehr

GL 467                    Wir glauben an den einen Gott

GL 294 / EG 372     Was Gott tut, das ist wohlgetan

GL 469                    Heilig ist Gott in Herrlichkeit

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet