Wasser des Lebens

Gottesdienst aus St. Andrä / Österreich

Die Taufe als Quelle der Barmherzigkeit steht im Mittelpunkt dieses Gottesdienstes. Der Benediktinerpater Dechant Gerfried Sitar fragt nach dem "Wasser des Lebens".

Auch Jesus lässt sich taufen. Der Geist ist die Kraft Gottes, die Zuwendung Gottes zu den Menschen. Wer ins Wasser des Lebens taucht, kann sich der Zusage der Barmherzigkeit Gottes sicher sein - durch die Taufe Jesu ist allen Menschen Frieden und Versöhnung verkündet.

Die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes übernehmen der Chorus Paradisi mit den Chorus Paradisi-Spatzen unter der Leitung von Martina Ragger. An der Orgel Helmut Stippich.

Wallfahrtsbasilika Maria Loreto

Zur Geschichte der Wallfahrtsbasilika Maria Loreto: Die barocke Wallfahrtskirche stammt aus dem Jahr 1683 - zuvor stand an dieser Stelle eine kleine Kapelle nach dem Vorbild des "Hauses von Loreto", die aber bald die Pilgerströme zur "schwarzen Madonna" nicht mehr fassen konnte.

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurden in Maria Loreto jährlich bis zu 80 000 Kommunionen gezählt. Heute ist Maria Loreto neben Maria Luggau die bedeutendste Marienwallfahrtskirche in Kärnten. Im Juli 2014 wurde die Kirche durch Papst Franziskus zur Basilika erhoben.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet