Getrost setze Segel

aus der Bürgermeister-Smidt- Gedächtnis-Kirche Bremerhaven

Getrost setze Segel: Über dem Taufbecken hängt ein hölzernes Schiff. Es zeigt die Verbundenheit der Gemeinde mit den Seeleuten.

Seemannsmission
Seemannsmission Quelle: ZDF

Seeleute bedienen viele Klischees. Sie gelten als freiheitsliebende Männer, die stets auf der Suche nach neuen Horizonten sind. Doch die Realität sieht anders aus. An Bord erleben viele von ihnen Enge und Einsamkeit. Und sie werden oftmals geplagt von Ängsten. Da ist die Angst vor Piraten, die Angst vor heftigen Unwettern, oder auch die Angst davor, auf hoher See den inneren Halt zu verlieren.

Vielfältige Hilfe

Deswegen gibt es für sie in vielen Hafenstädten die Möglichkeit, bei der Deutschen Seemannsmission diakonische und seelsorgliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Auch Gottesdienste mit ihren religiösen Liedern und Texten aus der Welt der Seefahrer gehören zu den Angeboten der Seemannsmission.

Einige dieser Lieder werden im ZDF-Fernsehgottesdienst zu hören sein, vorgetragen von dem Trio um Gerd Blancke (Gesang, Akkordeon, Gitarre), das gerne auch mal auf Plattdeutsch singt. Werner Dittmann, seit vielen Jahren Kantor der Gemeinde, spielt die Orgel.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet