Im Rückblick mit dem Leben versöhnt

Aus der Diakonie-Stammhauskirche in Düsseldorf-Kaiserswerth

Sie sind 70, 80 oder 90 Jahre alt: Menschen der Kriegs- und Nachkriegsgeneration. In ihrer Jugend mussten sie vor allem flexibel sein. Denn zwischen Front und Bunker platzte so mancher Lebenstraum.

Heute schauen diese Menschen zurück, ziehen Bilanz, resümieren, welche Pläne ihnen gelungen sind und wo sie auf Sand gebaut hatten. Dieser Rückblick kann schmerzen, auch noch viele Jahre später. Die Mitarbeiterinnen der Altenhilfe in der Kaiserswerther Diakonie wissen das und legen daher besonderen Wert auf Gespräche, in denen die eigene Lebensgeschichte betrachtet wird.

Das Leben als Schatz

Im ZDF-Fernsehgottesdienst werden Bewohnerinnen und Mitarbeiterinnen des Altenzentrums berichten, wie solche Gespräche und ihr Glaube dazu beitragen, ihr Herz zu lösen und das eigene Leben auch mit seinen gescheiterten Plänen als "Schatz" anzunehmen.

Konstanze Jarczyk (Harfe), Clementine Jesdinsky (Sopran), Johannes Seidemann (Saxophon) und Susanne Hiekel (Orgel) übernehmen die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet