Das Wunder der Brotvermehrung

Kath. Gottesdienst aus Aschendorf/Ems

Innenraum der Kirche in Aschendorf

Gesellschaft | Gottesdienste - Das Wunder der Brotvermehrung

Der katholische Gottesdienst wird aus St. Amandus in Aschendorf an der Ems gesendet. Im Mittelpunkt der Verkündigung von Pfarrer Ulrich Högemann steht das Wunder der Brotvermehrung.

Datum:
Verfügbarkeit:
Video leider nicht mehr verfügbar

Der katholische Gottesdienst wird aus St. Amandus in Aschendorf an der Ems gesendet. Im Mittelpunkt der Verkündigung von Pfarrer Ulrich Högemann steht das Wunder der Brotvermehrung.

Wie soll das wenige Geld für das Essen der versammelten Menschenmenge reichen, fragen die Jünger. Jesus setzt mit seinem Wunder ein Zeichen. Am Ende steht das Erstaunen, das uns Christen auch in aktuellen Fragen unserer Gesellschaft ermutigen kann: Es reicht für alle!

Über 1250-jährige Geschichte

St. Amandus von außen
St. Amandus von außen

Die St. Amandus-Kirche mit ihrem mächtigen Wehrturm kann auf eine über 1250-jährige Geschichte zurückblicken. Viele Baustile und Kunstepochen haben in dem Bauwerk ihre Spuren hinterlassen: von der Romanik bis zur Gotik, vom Barock bis hin zu moderner Bleiglaskunst. Den heutigen Gottesdienst feiert die Gemeinde in der 1969 neu errichteten Erweiterung der historischen Kirche.

Die musikalische Leitung des Gottesdienstes liegt bei Andreas Gebbeken. Es singt der Kirchenchor "Cantus St. Amandus". Die Orgel spielt Hermann Koop.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet