Katholischer Gottesdienst

Christus macht uns sehend

Gesellschaft | Gottesdienste - Katholischer Gottesdienst

Der Sonntag Laetare ist der Tag der Vorfreude auf das Osterfest. An diesem vierten Sonntag der Fastenzeit möchte die Gemeinde einladen, Jesus deutlicher zu sehen und sichtbar zu machen. Aus der Herz-Jesu-Kirche in Gmünd-Neustadt/Österreich.

Beitragslänge:
44 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 26.03.2018, 23:59

Der Sonntag Laetare ist der Tag der Vorfreude auf das Osterfest. An diesem vierten Sonntag der Fastenzeit möchte die Gemeinde einladen, Jesus deutlicher zu sehen und sichtbar zu machen.

Im Evangelium geht es um die Heilung des Blinden. Die Herz-Jesu-Kirche wird auch der "Dom des Waldviertels" genannt. Sie wurde 1950 bis 1953 erbaut und 1984 umgestaltet. Die Bauweise ermöglicht ein aktives Mitfeiern der heiligen Messe für die Gemeinde.

Gmünd-Neustadt ist ein junger Stadtteil der Bezirksstadt Gmünd. Bis 1914 war dieses Areal unbewohnt. Im Gesamtverlauf des Ersten Weltkriegs kamen insgesamt über 200.000 Flüchtlinge aus Osteuropa in dieses Gebiet.

Lieder

GL 142      „Zu dir, o Gott“
GL 142      „Zu dir, o Gott“
GL 37,1     „Der Herr ist mein Hirte“
GL  176,5  „Lob dir, Christus, König und Erlöser“
GL  377     „O Jesu, all mein Leben bist du“
GL   392    „Lobe den Herren, den mächtigen König der Ehren“

Kontakt

Röm. Kath. Pfarramt Gmünd-Neustadt
Lagerstraße 61
3950 Gmünd
Österreich

Nach dem Gottesdienst können die Zuschauer bis 19:00 Uhr unter der Nummer 0043 2852 20 551 mit der Gemeinde Kontakt aufnehmen. Beachten Sie dabei bitte den Auslandstarif.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Abo beendet

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.