Laetare - Freue dich

Gottesdienst aus St. Blasien

Die liturgische Farbe des vierten Fastensonntags ist rosa. In das dunkle Violett der Fastenzeit mischt sich lichtes Weiß - ein Zeichen der Vorfreude auf das nahende Osterfest. Seinen Namen hat der so genannte Laetare-Sonntag vom lateinischen Anfangswort seines Eröffnungsverses aus dem alttestamentlichen Prophetenbuch Jesaja. Lateinisch "laetare" (Imperativ) bedeutet "freue dich!"

Der durch die Aufdeckung der Missbrauchsfälle in der Katholischen Kirche bekannt gewordene Jesuitenpater Klaus Mertes lädt am vierten Fastensonntag die ZDF-Fernsehgemeinde in den baden-württembergischen Kurort St. Blasien südlich des Schluchsees im Albtal ein. Gemeinsam mit Schülern des dortigen Jesuitenkollegs, dessen Direktor Mertes ist, sowie der Kirchengemeinde St. Blasius feiert er den Gottesdienst im so genannten "Schwarzwalddom". Die ehemalige Abteikirche mit der damals drittgrößten Kirchenkuppel Europas ist Teil der historischen Kloster- und heutigen Schulanlage.

Jesaja

Der komplette Eröffnungsvers aus dem alttestamentlichen Prophetenbuch Jesaja lautet: "Freue dich, Stadt Jerusalem! Seid fröhlich zusammen mit ihr, alle, die ihr traurig wart. Freut euch und trinkt euch satt an der Quelle göttlicher Tröstung" (vgl. Jes 66,10-11).

Gut besuchter Innenraum von St. Blasius
Innenansicht St. Blasius

Lieder:

GL 289 Herr, deine Güt ist unbegrenzt

GL 495,4 Herr Jesus, du rufst die Menschen zur Umkehr

GL 173,1 Lob sei Dir, Herr, König der ewigen Herrlichkeit

GL 489 Gott ist dreifaltig einer

GL 534 Herr, wir bringen in Brot und Wein

GL 491 Heilig, heilig, heilig, Herr

GL 161 Gottes Lamm Herr Jesu Christ

GL 267 1+3/ EG 322

Nun danket all und bringet Ehr

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet