Lebendige Krippe

Gottesdienst aus Oberottmarshausen

Am 8. Januar begeht die Katholische Kirche das Fest der Taufe des Herrn. Zu diesem Anlass feiert die Gemeinde St. Vitus in Oberottmarshausen bei Augsburg einen ganz besonderen Gottesdienst.

Echte Kamele und lebendige Menschen

Die "Lebendige Krippe" von St. Vitus in Oberottmarshausen bei Augsburg
Augsburg Oberottmarshausen St. Vitus Quelle: Kath. Fernseharbeit

Im christlichen Leben folgt auf die Geburt die Taufe. Pfarrer Arntz und die Gemeinde feiern den Gottesdienst unter dem Leitwort "Und wäre Jesus tausend Mal in Bethlehem geboren" (Angelus Selesius) und unter den Eindrücken der "lebendigen Krippe". Sie legen den Schwerpunkt auf die Gegenwart Gottes in der Welt und die damit verbundene Taufe. Durch diese führt sich die Menschwerdung Gottes im Leben des Täuflings fort. Christus wird in ihm lebendig und ermutigt den Getauften, es ihm gleich zu tun - selbst Mensch zu werden.In Oberottmarshausen wird Weihnachten erlebbar. Wenn Anfang Januar hölzerne Krippenfiguren durch lebendige Menschen ersetzt werden, dann ist es wieder soweit: Die gesamte Gemeinde versammelt sich an der "lebendigen Krippe". Ochs und Esel, echte Kamele, leibhaftige Engel und festlich gekleidete Könige, ja sogar das Kind im Stall - an dieser Krippe ist alles lebendig und anfassbar. Die Weihnachtsgeschichte wird dadurch für die Besucher zu einem realen Erlebnis. Blechbläser begleiten den Gottesdienst musikalisch.

Lieder:



- Nun freut euch, ihr Christen ( GL 143)
- Ich steh an deiner Krippe hier (GL 141/ EG 37)
- Zu Bethlehem geboren (GL 140)

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet