Taufe trägt

Aus der Taufkirche Luthers in Eisleben

Am 11. November 1483 wurde Martin Luther in der Petri-Pauli-Kirche getauft, wenige Meter von seinem Geburtshaus entfernt. Am Ende seines Lebens ist er wieder nach Eisleben gekommen und hier gestorben.

Die Taufkirche des Reformators wurde erst kürzlich restauriert und zum "Zentrum Taufe" umgestaltet. In einer Region, in der die meisten ungetauft sind, war das ein mutiger Schritt.

Ein Leben lang

Im Fernsehgottesdienst am 17. November berichten Mitglieder der Gemeinde, was ihre Taufe für sie bedeutet. Und sie fragen, ob die Taufe wirklich ein Leben lang trägt. Das neue Taufbecken, das in den Fußboden eingelassen ist, wird beim Taufgedächtnis eine wichtige Rolle spielen.

Die Predigt hält Margot Käßmann, die Botschafterin des Rates der EKD für das Reformationsjubiläum 2017. Für die musikalische Gestaltung sorgen die Kantorei unter Leitung von Thomas Ennenbach und der Auswahlchor des Posaunenwerkes der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland.

Nach der Sendung gibt es bis 14.00 Uhr ein telefonisches Gesprächsangebot der evangelischen Kirche unter der Telefonnummer 01803 67 83 76 (0,09 € pro Minute aus dem deutschen Festnetz. Max. 0,42 € pro Minute aus Mobilfunknetzen.)

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Abo beendet