Was trägt - der Himmel auf Erden

So ist eine einmalige Einrichtung entstanden, in der Menschen mit geistiger Behinderung und nichtbehinderte Mitarbeiter zusammenarbeiten und tarifgerecht entlohnt werden. Das in Baden-Württemberg einmalige Projekt wird von der Diakonie und dem Evangelischen Kirchenbezirk Freiburg durch das persönliche Engagement von Dekan Traugott Schächtele unterstützt.

Ein Traum wird wahr

Am Anfang stand eine Vision. Jürgen Dangl, Leiter des Diakonischen Werkes, wollte beim Umbau des alten Hofgutes ein Förderprojekt für behinderte Menschen aufbauen. Aus dieser Vision ist mittlerweile ein tragfähiges Konzept entstanden, eine diakonisch ausgerichtete Einrichtung, die dreizehn geistig behinderten Menschen einen Arbeitsplatz einrichten konnte. Ein Projekt, das sich auszahlt, ein Traum, der bis heute trägt und auch andere begeistern kann.

So können auch die Gäste und die Pilger, die regelmäßig nach Himmelreich kommen, etwas für sich persönlich mitnehmen. Gerade bei den Gottesdiensten, die in jedem Jahr gemeinsam mit den Mitarbeitern des Hofguts vorbereitet und gestaltet werden. Auch in diesem Jahr wird der Gottesdienst auf dem Hof vor der Pilgerkapelle gefeiert. Für die musikalische Gestaltung konnte der südbadische Bläserkreis "Taktlos" gewonnen werden. Die Predigt wird von Dekan Traugott Schächtele gehalten. Der Predigttext ist aus dem ersten Buch Mose (Gen. 28, 10-19) entnommen, "Jakob schaut die Himmelsleiter".


Lieder:- Gott des Himmels und der Erden, EG 445, 1.2.5
- Öffne meine Augen, EG 176
- Der Himmel geht über allen auf
- Vertraut den neuen Wegen, EG 395, 1-3

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet