Weiter sehen als das Wissen reicht

Zu Ostern aus Siegburg

Jedes Jahr in den Wochen vor Ostern sind Handwerksgeräusche aus der Auferstehungskirche in Siegburg zu hören. Eine Gemeindegruppe baut dort für die Besucher der Kirche einen Ostergarten, damit diese sich ganz "handgreiflich" und mit allen Sinnen der Botschaft vom Sieg des Lebens über den Tod nähern können.

Auferstehungskirche
Auferstehungskirche Quelle: ZDF

Wie ambivalent die Botschaft von der Auferstehung schon in urchristlicher Zeit aufgenommen wurde, zeigt das große Fenster der Kirche am Rand des Ostergartens: Manche Zeugen der Auferstehung Christi wehren ab oder halten sich die Augen zu. Andere sind fasziniert und staunen. So scheiden sich bis heute an Ostern die Geister.

Achtung vor dem Leben

Für Pfarrer Joachim Knitter ist Ostern jedoch kein Streitthema. Er wirbt in seiner Predigt dafür, das Osterevangelium nicht in den Grenzen der Vernunft zu bewerten, sondern hinter das Offensichtliche zu schauen und sich so Zuversicht und Lebensmut, aber auch besondere Achtung vor dem Leben schenken zu lassen. Davon singt auch der Chor "Rising voices", der den Gottesdienst mit schwungvollen und mitreißenden Gospels gestaltet. Er wird von Hubert Arnold am Klavier begleitet. Anke Kreuz spielt Flöte und Katrin Wissemann die Orgel.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet