Sie sind hier:

Ich will arbeiten

Raphael Spitz im behindertengeres umgebauten Radlader.

"Menschen - das Magazin" stellt Arbeitnehmer mit Behinderung vor, die es abseits von Behindertenwerkstätten auf den ersten Arbeitsmarkt geschafft haben.

something
13.10.2018
Video leider nicht mehr verfügbar

Der 46-jährige Raphael Spitz sitzt seit seinem Autounfall im Rollstuhl. Nach der Reha wollt er so schnell wie möglich wieder an seinen alten Arbeitsplatz zurück: einen 25-Tonnen-Radlader. Mit der Hilfe der Berufsgenossenschaft gelang es ihm.

Ohne das persönliche Engagement der Mitarbeiter, aber auch der Unternehmen, geht es nicht. Die Johann Joos Tief- und Straßenbauunternehmung hat für ihren im Rollstuhl sitzenden Mitarbeiter extra den Radlader behindertengerecht umbauen lassen.

Für Menschen mit Behinderung ist es schwieriger, eine Anstellung auf dem ersten Arbeitsmarkt zu finden oder sie zu behalten. Viele Unternehmen zahlen lieber Ausgleichssummen und verzichten auf die Anstellung.

Dass es auch anderes geht, zeigen die in den Beiträgen vorgestellten Unternehmen. Viele fürchten steigende Sozialkosten und langfristige, schwer kündbare Arbeitsverträge. Die Folge: Die Arbeitslosenquote bei Menschen mit Behinderung lag 2016, trotz Verbesserung, immer noch bei 12,4 Prozent.

  • Moderation - Sandra Olbrich
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.