Sie sind hier:

Der rätselhafte Patient

Rund sechs- bis achttausend seltene Krankheiten sind bisher bekannt. Die einzelnen Erkrankungen kommen zwar selten vor, doch insgesamt sind etwa vier Millionen Menschen betroffen.

Beitragslänge:
10 min
Datum:
Sprachoptionen:
UT
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 21.02.2023

Insgesamt sind in Deutschland fünf Prozent der Bevölkerung von seltenen Krankheiten betroffen. Viele behandelnde Ärzte fordern von der Politik und den Krankenkassen mehr finanzielle Unterstützung. Medikamente für Menschen mit seltenen Krankheiten sind oft überdurchschnittlich teuer, weil es für die Pharmaindustrie nicht lukrativ ist, ein Medikament für so wenige Patienten zu entwickeln.

Mehr Forschung für seltene Krankheiten

John aus dem sächsischen Sebnitz wurde mit der genbedingten Muskelschwunderkrankung Spinale Muskelatrophie geboren. Die einzige Hoffnung ist das teuerste Medikament der Welt. Vergangenes Jahr wurde John Zolgensma verabreicht. Die Injektion des Medikaments soll das defekte Gen ersetzen und kostete zwei Millionen Euro.

Der achtjährige Leander litt an der seltenen Stoffwechselerkrankung "Morbus Hunter". Ende Januar 2020 ist er daran gestorben. Seine Eltern Michaela und Thomas Fritz wünschen sich, dass seltene Krankheiten nicht mehr wie "Waisen der Medizin" behandelt werden. Dafür engagieren sie sich auch nach dem Tod ihres Sohnes weiter öffentlich.

  • Moderation - Sandra Olbrich
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.