Auf dem Weg zu den Paralympics

Medallienhoffnungen für die großen Spiele

Die olympischen Spiele im brasilianischen Rio de Janeiro sind beendet - es leben die Spiele in Rio! Am 7. September 2016 beginnen die Paraolympischen Sommerspiele auf dem südamerikanischen Kontinent. 155 deutsche Athleten mt Behinderung werden um Gold, Silber und Bronze kämpfen. Auch in Schwimmdisziplinen und beim Straßenradfahren ist Deutschland vertreten. Menschen, das Magazin stellt zwei Athletinnen des deutschen Olympiateams mit Medaillienhoffnung vor.

Sie sind die jungen Talente bei den Paralympics in Rio: Denise Schindler und Maike Schnittger. Die Schwimmerin Maike ist sehbehindert. Denise wurde als Kind der linke Unterschenkel amputiert.

Seit 2010 ist Denise Schindler als Leistungsradsportlerin aktiv, wurde Weltmeisterin. Sie setzt sich mit ihrem Verein für Kinder mit Behinderung im Breitensport ein. Bei den Schwimm-EM 2016 gewann Maike Schnittger unter anderem Silber über 400 Meter Freistil.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet