ML mona lisa vom 12. November 2016

Frauen, Männer & mehr

Gesellschaft | ML mona lisa - ML mona lisa vom 12. November 2016

Themen der Sendung: Unfallursache Smartphone / US-Wahl: The Days after / Suizid-Gedanken: Der Weg aus der Krise / Hinterm Rampenlicht: Wolf Biermann / Die “Anarche“: Freiheit auf der Spree / Tanken wie vor 60 Jahren;

Beitragslänge:
32 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 12.11.2017, 18:00
Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2016

Unfallursache Smartphone
Das schwere Zugunglück von Bad Aibling, das ein Fahrdienstleiter abgelenkt durch ein Handy-Spiel verursacht haben soll, macht wieder einmal deutlich, wie gefährlich Handys sein können.

Trotz Verbots sind viele Autofahrer und auch Radfahrer im Straßenverkehr mit ihrem Handy zu Gange. Dabei wird das Risiko, sich und andere zu gefährden, von vielen unterschätzt. Wie lässt sich das Bewusstsein der Nutzer schärfen, und wie können schwere Unfälle wegen dem Smartphone in der Hand verhindert werden?

US-Wahl: The Days after
Nun steht fest: Donald Trump wird Präsident. Letzte Woche haben uns Deutsch-Amerikaner erzählt, was sie vor der Wahl bewegt hat. Diese Woche geht es um ihre Einschätzung danach.

Helle Aufregung überall und viele stellen sich die Frage: was nun? Auch im Deutsch-Amerikanischen Frauenclub in München, und bei den "Democrats Abroad" in Deutschland wird viel diskutiert, analysiert und besprochen. Wir fragen nach, welche Befürchtungen oder auch Hoffnungen dort mit dem neuen Präsidenten verbunden werden. Und wir sprechen mit Ralph Freund, einem Trump-Anhänger der ersten Stunde, der sich freut auf den Sieger der Wahl.

Suizid-Gedanken: Der Weg aus der Krise
Walter Kohl, der Sohn des ehemaligen Bundeskanzlers, weiß, wie es sich anfühlt, nicht mehr leben zu wollen. Nun holt er Menschen aus der Verzweiflung, und Suizid aus der Peinlichkeitsecke.

Hinterm Rampenlicht: Wolf Biermann
"Man geht kaputt, wenn man sich nicht wehrt", so lautet das Credo von Wolf Biermann. Bei ML spricht der Liedermacher über seine Höhen, seine Tiefen, und über das, was er bereut.

Die "Anarche": Freiheit auf der Spree
Sie seien "Eisbrecher in der Kruste gesellschaftlicher Verhältnisse", sagen die Freimeuter von der Spree. Auf ihrem selbstgebauten Floß in der Spree schaffen sie Freiraum für ihre Ideen.

Tanken wie vor 60 Jahren
Mitten im Schwarzwald steht eine Tankstelle, die aus der Zeit gefallen scheint. Wie in den 50er Jahren bedient ein Tankwart an Retro-Zapfsäulen. Eine Geschäftsidee mit Erlebnischarakter.

Stab

  • Moderation - Barbara Hahlweg

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet