ML mona lisa vom 14. Januar 2017

Frauen, Männer & mehr

Gesellschaft | ML mona lisa - ML mona lisa vom 14. Januar 2017

Die Themen der Sendung: Pelz, wohin man sieht / Zehn Jahre Elterngeld: Spitzenreiter Jena / "Ich geh' dann mal Zigaretten holen" - Kontaktabbruch / Josefine Preuß hinterm Rampenlicht / Übernachten im Iglu

Beitragslänge:
31 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 14.01.2018, 18:00
Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2017

"ML mona lisa" - das gesellschaftspolitische Magazin des ZDF diesmal mit diesen Themen:

Pelz, wohin man sieht

Pelzmäntel sind out, aber trotzdem wird so viel Pelz getragen wie noch nie, Winterkleidung kommt heute kaum ohne Pelzbesatz aus. Wer glaubt, dass seien Reste oder Kunstfell, der täuscht sich. Denn was die wenigsten wissen: In China werden jährlich Millionen Marderhunde und Waschbären zu Pelzen verarbeitet, häufig ohne Betäubung einfach gehäutet, Tierschutzgesetze gibt es dort nicht. In Deutschland wären die Händler zwar verpflichtet, echtes Fell zu kennzeichnen, aber oft wissen sie selbst nicht, was sie verkaufen.

Zehn Jahre Elterngeld

Das Elterngeld sollte ein Epochenwandel sein: Mehr Mut, mehr Zeit für Kinder, auch für Väter. Jena in Thüringen ist Spitzenreiter: Hier nehmen fast 60 Prozent der Väter Elternzeit. Das klingt auf den ersten Blick vielversprechend, denn bundesweit nehmen nur etwa 34 Prozent der Männer Elternzeit in Anspruch. Die meisten Väter aber bleiben gerade mal zwei Monate zu Hause, auch die Väter in Jena. "ML" hat nachgefragt, woran das liegt.

"Ich geh mal eben Zigaretten holen"

Es ist ein Phänomen: Menschen verschwinden oder brechen den Kontakt ab, manchmal von heute auf morgen, einfach so. Zurück bleiben verzweifelte Angehörige mit der Frage nach dem Warum.

Josefine Preuß hinterm Rampenlicht

Quirlig, jung, 1,53 Meter groß: Die Schauspielerin Josefine Preuß ist ihrem Image als "kleine Süße" entwachsen. Ihre Wandelbarkeit zeigt sie auch in "Das Sacher. In bester Gesellschaft." In dem ZDF-Zweiteiler ist sie ab 16. Januar 2017 zu sehen.

Übernachten im Iglu

Bei 20 Grad minus, auf 2700 Metern Höhe, mit Blick aufs Matterhorn eine Nacht im Iglu. In Zermatt in der Schweiz gibt es dieses besondere Erlebnis. "ML" hat den Selbstversuch gewagt.

Stab

  • Moderation - Barbara Hahlweg

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet