ML mona lisa vom 28. Januar 2017

Frauen, Männer & mehr

Gesellschaft | ML mona lisa - ML mona lisa vom 28. Januar 2017

Mit diesen Themen: Über Lügen und Wahrheiten / Joachim Gauck: Ein Blick zurück / Hepatitis-C-Skandal in der DDR / Peter Simonischek hinterm Rampenlicht / Eine Welt aus Stoff

Beitragslänge:
29 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 28.01.2018, 18:00
Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2017

Über Lügen und Wahrheiten

Wie US-Präsident Trump und sein Umfeld mit Fakten umgehen, entsetzt viele. "Alternative Fakten" sind, scheint es, die neue Wahrheit. Ein Indiz dafür, dass Lüge gesellschaftsfähig wird? Auch in Deutschland gibt es Unwahrheiten und Falschaussagen von Politikern. Ist damit zu rechnen, dass Lüge und Diffamierung verstärkt im Wahlkampf eingesetzt werden? Verändert der laxe Umgang mit Unwahrheit die Gesellschaft? ML spricht darüber unter anderem mit dem Philosophen Richard David Precht und Heiner Geißler.

Joachim Gauck: Ein Blick zurück

"Irgendwann ist Schluss", hat Bundespräsident Joachim Gauck nach einer Amtszeit beschlossen. In wenigen Wochen endet diese Ära und er blickt zurück, auf das Amt und auf sein Leben.

Eine Spritze wurde zum Verhängnis

Monika Grone wusste 20 Jahre nicht, was los war: Sie war 1979 mit Hepatitis-C-Virus infiziert worden und eine von vielen jungen Müttern, die in der DDR Opfer eines vertuschten Medizinskandals wurden. Etwa 7000 Schwangere in der ehemaligen DDR erhielten wissentlich eine Spritze zur Rhesusprophylaxe mit verseuchtem Wirkstoff Immunglobulin Anti-D. Der Skandal wurde vertuscht. Viele Mütter erfuhren von ihrer Infizierung mit dem Hepatitis-C-Virus nicht und haben bis heute mit Spätfolgen zu kämpfen.

Peter Simonischek hinterm Rampenlicht

Peter Simonischek kommt von der Bühne, nun wird ihm internationaler Filmruhm als "Toni Erdmann" zuteil. Der Film wurde für einen Oscar nominiert: "Was dann kommt, ist nicht so wichtig", sagt er. Schauspieler wurde der 70-jährige aus der Ost-Steiermark ganz gegen den Willen des Vaters. Und keiner hat den "Jedermann" bei den Salzburger Festspielen häufiger verkörpert als er. ML hat ihn in seiner Wahlheimat Wien getroffen. Im ausführlichen Online-Interview spricht er unter anderem über die Freuden und Ängste seines Berufs.

Eine ganze Welt aus Stoff

Arztzimmer, Küche oder eine Ballnacht: Skurrile Alltagsszenen, lebensgroße Figuren, erschaffen aus Stoff, Watte, Nadel und Faden. Das ist die eigensinnige Welt der Textilkünstlerin Alraune Siebert.

Stab

  • Moderation - Barbara Hahlweg

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Abo beendet

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.