Dünnes Eis

Technik ohne Netz und doppelten Boden

Geht es Ihnen auch so wie mir, dass Sie sich manchmal fragen, wie dünn eigentlich das Eis ist, auf dem sich unsere hoch technisierte Zivilisation gerade bewegt? Der Gedanke kann einem schon kommen, wenn man sieht, wie anscheinend kleine Unregelmäßigkeiten unseren geschäftigen Lebensablauf durcheinander wirbeln und Planungen, trügerische Sicherheiten und Vorhersagbarkeiten durchkreuzen können.

Viele Menschen waren in den ersten Tagen nach dem Auftauchen des EHEC-Erregers völlig ratlos, was sie noch essen sollen und wie sie sich schützen können. Das alles angesichts möglicher Todesfälle, die durch die Infektion ausgelöst worden sein könnten. Kantinen stellten ihre Speisepläne um, Salat und Gemüse blieben in den Regalen liegen. Immerhin ist es nun nur wenige Tage danach Wissenschaftlern gelungen, immer mehr über den aggressiven Erreger herauszufinden.

Hauptstadt am seidenen Faden

Auch ein anderes Ereignis gibt zu denken: Der Ausbruch des Grímsvötn auf Island hat wieder den Flugverkehr zumindest über Deutschland teilweise lahmgelegt. Viele kamen zu spät oder gar nicht an ihre Reiseziele. Seit einem Jahr weiß man, dass Flugasche Triebwerke zusetzen kann. Warum hat man eigentlich die Zeit nicht genutzt, um mehr darüber herauszufinden und verbindliche Grenzwerte für alle festzulegen?

In Berlin legte im selben Zeitraum die Brandstiftung an einem Kabelbaum die halbe Stadt lahm. S-Bahnen fuhren nicht mehr, Mobiltelefone fielen aus, Krankenhäuser waren nicht erreichbar. Offenbar hing die Hauptstadt an diesen Kabeln wie an einem seidenen Faden. Redundanzen waren nicht eingeplant - sonst eine Grundanforderung an unverzichtbare Versorgungseinrichtungen, dass alles doppelt und parallel vorhanden sein muss, damit ein Ausfall aufgefangen werden kann. Die großen Auswirkungen menschlicher Unzulänglichkeiten im anscheinend Kleinen wurden uns in wenigen Tagen einmal mehr und drastisch vor Augen geführt.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet