Heilen, Pflegen, Operieren

Abzocke im Gesundheitssystem

Altenpflege

Gesellschaft | Peter Hahne - Heilen, Pflegen, Operieren

Abzocke im Gesundheitssystem? Peter Hahne diskutiert mit seinen Gästen Marie-Luise Müller vom Deutschen Pflegerat und Peter Rudolph, Professor für Gesundheitsmanagement.

Datum:
Sendungsinformationen:
Im TV: ZDF, 24.04.2016, 10:15 - 10:45
Verfügbarkeit:
Video leider nicht mehr verfügbar
Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2016
Altersbeschränkung:
Freigegeben ab 6 Jahren

Vielen Menschen wird Angst und Bange, wenn sie an Krankheit und Pflege denken. Doch kaum jemand spricht mehr darüber – das Thema wird von der aktuellen Tagespolitik, wie beispielsweise die Fragen um die Flüchtlingskrise, verdrängt. Doch jetzt warnt der Deutsche Ethikrat vor der Benachteiligung von Kindern und Behinderten, weil mit ihnen kein Geschäft zu machen ist. Und: Es wird zu schnell und zu viel in Krankenhäusern operiert, Eingriffe werden vorgenommen, die nicht unbedingt medizinisch notwendig sind. Weniger Operationen, weniger Geld für die Krankenhäuser – ist das auf diesen einfachen Nenner zu bringen? Gilt das auch für die Pflege? Und: Wie ist der aktuelle Abrechnungsskandal im Pflegebereich in diesem Kontext zu beurteilen? Wo liegt das Problem, wo die Versäumnisse? Peter Hahne fragt seine Gäste Marie-Luise Müller vom Deutschen Pflegerat und Peter Rudolph, Professor für Gesundheitsmanagement.

Marie-Luise Müller bei Peter Hahne
Marie-Luise Müller

Natürlich muss in Krankenhäusern und in den Pflegeeinrichtungen, ob stationär oder ambulant, Geld verdient werden. Doch gelten hier keine ethischen Maßstäbe? Muss die Menschlichkeit nicht im Vordergrund stehen? Sind ein wirtschaftliches Gesundheitsmanagement und eine menschenwürdige Pflege und Betreuung miteinander vereinbar? Diese Frage diskutiert Peter Hahne mit seinen Gästen.


Marie-Luise Müller, geboren in Tübingen, hat zehn Jahre in der Pflege gearbeitet und begann anschließend eine Weiterbildung im Bereich Pflegemanagement. 20 Jahre war sie Pflegedirektorin und Klinikvorstandsmitglied der Dr.-Horst-Schmidt-Klinik, Wiesbaden. Seit 2010 ist sie Ehrenpräsidentin, zuvor Präsidentin des Deutschen Pflegerates e. V. und Vorsitzende des Kuratoriums "Zentrum für Qualität in der Pflege". Bis 2013 war Müller wissenschaftliche Leiterin des Pflegekongresses im Rahmen des Hauptstadtkongress Berlin. Gleichzeitig ist sie Geschäftsführende Gesellschafterin der Deutschen PatientenHotel GmbH.

Prof. Peter Rudolph
Peter Rudolph Quelle: ZDF/Michael Kramers


Das Deutsche Ärzteblatt nannte Müller 2008 "Die Stimme der Pflege". Mit viel Engagement setzt sich Müller für die Aus- und Weiterbildung von Pflegekräften ein und fordert mehr Kompetenz für die Pflegerinnen und Pfleger, deren Potentiale nach ihrer Ansicht noch nicht hinreichend genutzt werden.


Peter Rudolph studiert von 1981 bis 1985 BWL in Magdeburg und Dresden. Anschließend arbeitet er im Fachbereich Betriebswirtschaft an den Universitäten in Leipzig und Magdeburg, 1989 folgt die Promotion zum Doktor der Wirtschaftswissenschaft. 1990 wechselt er in die Privatwirtschaft und übernimmt 2006 die wissenschaftliche Leitung des Weiterbildungsprogramms Praxismanagement an der Hochschule Magdeburg-Stendal, an der er von 2007 bis 2011 auch eine Vertretungsprofessur übernimmt.

2012 wird er zum Professor für „Health Care Management“ an der privaten Hochschule für Oekonomie und Management in Berlin ernannt, im gleichen Jahr zum Professor für Gesundheitsmanagement in Magdeburg. Seit 2015 ist Rudolph Dekan des Fachbereichs Soziale Arbeit, Gesundheit und Medien.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet