Sterbehilfe

Selbstbestimmung oder Tabubruch?

Die Haltung zur Sterbehilfe ist eine Gewissensfrage, genauso wie bei der Diskussion zur Abtreibung oder der Stammzellenforschung. Die Vorstellungen auch in der Politik beim Umgang mit der Sterbehilfe liegen weit auseinander. Soll die Unterstützung eines selbstbestimmtes Todes generell erlaubt sein oder muss die Hilfe bei einem Freitod in jedem Fall verboten werden? Darüber diskutiert Peter Hahne mit dem Befürworter eines selbsgewählten Suizids, Bundestagsvizepräsident Peter Hintze von der CDU und der Palliativmedizinerin Dr. Barbara Schubert, die sich gegen diese Regelung ausspricht.

Peter Hintze
Bundestagsvizepräsident Peter Hintze Quelle: imago

Von den regierenden Parteien CDU und SPD wurde zwar zum Thema Sterbehilfe ein Gruppenantrag vorbereitet, bei der Abstimmung im Bundestag ist aber der Fraktionszwang aufgehoben. Jeder Abgeordnete kann nach seinem Gewissen abstimmen.

Der Vizepräsident des Bundestags und ehemalige Pfarrer Peter Hintze, CDU, will den ärztlich assistierten Suizid unter bestimmten Voraussetzungen erlauben und mahnt: "Es gibt auch eine Ethik des Helfens. „Der ärztlich assistierte Suizid sollte unter bestimmten Voraussetzungen straffrei sein."

Damit stellt sich der CDU-Politiker gegen seine Fraktionsspitze. Und er stellt sich als studierter Theologe gegen die Vorstellung eines lebensbejahenden Vertreters der Kirche.

Dr. Barbara Schubert
Dr. Barbara Schubert, St. Joseph-Stift Dresden Quelle: St. Joseph-Stift

Dr. Barbara Schubert, geboren 1962, ist verheiratet und hat vier Kinder. Die Internistin und Palliativmedizinerin hat die ärztliche Leitung des Bereichs Onkologie, Geriatrie und Palliativmedizin am Krankenhaus St. Joseph-Stift in Dresden. Sie ist Vorsitzende der Prüfungskommission zur Erlangung der Zusatzbezeichnung Palliativmedizin der Sächsischen Landesärztekammer.

Dr. Schubert spricht sich ganz klar gegen eine Sterbehilfe aus und würde sie entgegen möglicher anderer gesetzlichen Regelungen im St. Joseph-Stift nicht praktizieren.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet