Die Macht der Angst

Instrumentalisierung oder Realität?

Gesellschaft | Peter Hahne - Die Macht der Angst

Seit geraumer Zeit lebt Deutschland in Angst! Ist das richtig? Haben wir Deutschen Angst im eigenen Land vor Gewalt, Terrorismus und Krieg? Oder ist diese Stimmung herbeigeredet, aufgebauscht von den Medien? Was ist dran, an German Angst?

Beitragslänge:
28 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 10.12.2017, 23:59
Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2017

Zunehmende Kriminalität in deutschen Städten, der Anstieg von terrorostischen Anschlägen in Europa, Übergriffe von Zuwanderern auf unbescholtene Bürger, die Bedrohung durch die Veränderungen des Klimawandels... die negativen Meldungen in den Medien scheinen endlos. Es könnte einem glatt Angst und Bange werden. Was ist nur auf der Welt, was ist in Europa, was in Deutschland los? Sind wir wirklich so gefährdet? Sollten wir tatsächlich Angst haben? Oder ist der Eindruck einer omnipräsenten Bedrohungslage gar gewollt? Wird hier Stimmungsmache betrieben, wenn Meldungen über Mord und Todschlage, über Klimawandel und Wetterkatastrophen oder über potentielle Kriegsszenarien in den Zeitungen und elektronischen Medien berichtet wird? Steckt vielleicht sogar eine Absicht dahinter, um die Menschen in Angst und Schrecken zu versetzen und sie dann in eine von wem auch immer gewünschte Richtung zu lenken?

Angst durch Orientierungslosigkeit?

Wer von Angst spricht, bei dem sind Wut und Verzweiflung nicht fern. Ob er nun fürchtet, dass seine Angst, vor welcher Bedrohung auch immer, nicht ernst genommen wird. Oder ob Menschen in ihrer Verzweiflung über ihre Machtlosigkeit manchen Ereignissen gegenüber nicht wissen, wie sie reagieren, wem sie trauen oder wem sie sich anschließen sollen - Verunsicherung macht sich bei vielen Menschen breit. Sind Angst, Wut und Verzweiflung bei den Menschen real?

Wie ist die emotionale Gemütslage der Menschen in Deutschland zu bewerten? Ist sie ernst zu nehmen oder eher herbeigeredet? Ist sie Ausdruck einer emotionalen Empfindung der Menschen, die auf falschen Informationen beruht? Lässt sich diese Angst mit Argumenten, Beweisen oder Fakten-Checks bekämpfen? Darüber diskutiert Peter Hahne mit seinen Gästen.

Die Gäste

Ulrich Reitz
Ulrich Reitz Quelle: imago

Ulrich Reitz, geboren 1960, studierte Politikwissenschaft und Germanistik. Schon während des Studiums arbeitete er im Journalismus und schloss seinem Studium ein Volontariat bei der Tageszeitung Die Welt an. Reitz arbeitete nach Beendigung der Ausbildung in der Nachrichtenredaktion und wechselte 1987 in die Parlamentsredaktion.

Ab 1989 leitete er das Ressort Innenpolitik der Tageszeitung Die Welt, bevor er 1992 die Leitung des Bonner Redaktionsbüros beim Magazin Focus übernahm. Weitere Stationen folgten als Chefredakteur bei er Rheinischen Post in Düsseldorf und der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) in Essen. Hier war er auch Mitglied der Geschäftsleitung der WAZ-Mediengruppe. 2014 trat er die Nachfolge von Jörg Quoos als Chefredakteur des Focus an.

Christian Peter Dogs
Christian Peter Dogs Quelle: privat

Christian Peter Dogs, 1953 geboren, hat sich zunächst zum Masseur und medizinischen Bademeister ausbilden lassen. Im Anschluss studierte er Medizin und promovierte 1986. Dogs arbeitete an unterschiedlichen Kliniken als Stations-, Assisten- dann Oberarzt und wurde schließlich Chefarzt an einem privaten Krankenhaus für Psychiatrie, Neurologie und Psychotherapie bei Ravensburg.

1994 Gründete Christian Peter Dogs eine private Fachklinik für Psychosomatische Medizin, Psychotherapie, Naturheilverfahren und Traditioneller Chinesischer Medizin (TMC). Hier war er zunächst Chefarzt, später ärtzlicher direktor. Seit Jahren lehrt Dogs in den Bereichen Psychosomatik und Naturheilverfahren.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.