Sind Schüler die Dummen?

Was Schule leisten soll

Unterricht in einer Schulklasse

Gesellschaft | Peter Hahne - Sind Schüler die Dummen?

Was Schule leisten soll - Peter Hahne diskutiert mit seinen Gästen: Josef Kraus, Präsident Deutscher Lehrerverband, und Mirko Drotschmann, "MisterWissen2go“, Lernblogger im Internet.

Datum:
Sendungsinformationen:
Im TV: ZDF, 15.08.2016, 00:55 - 01:25
Verfügbarkeit:
Video leider nicht mehr verfügbar
Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2016
Altersbeschränkung:
Freigegeben ab 6 Jahren

Die Lehre in deutschen Schulen hat viele Baustellen, nicht nur die umstrittene, vor 20 Jahren eingeführte Rechtschreibreform. In vielen Lernanstalten kommen die klassischen Fächer wie Mathematik oder Geschichte zu kurz oder fallen gar ganz aus. Die Vorbereitung der Schüler auf eine weiterführende Ausbildung oder das "tägliche Leben“, scheint nicht in ausreichendem Maße zu funktionieren. Es müssen neue Fächer und Themen Eingang in den Schulalltag finden, wie ein erweiterter Religionsunterricht oder praktische Sachkunde, die Schüler beispielsweise lehrt, wie sie ein Konto bei der Bank eröffnen. Dazu gehören dann auch moderne Arbeits- und Recherchemittel wie PC und Internet. Eine Modernisierung muss her! Peter Hahne diskutiert mit Josef Kraus, dem Präsidenten des Deutschen Lehrerverbandes, und Mirko Drotschmann, Journalist, Internet-Blogger und Reporter für die ZDF-Sendung logo! im Kinderprogramm.

Natürlich, die aktuelle Diskussion um eine Rechtschreibreform ist mehr als fällig: Nach Untersuchungen von Forschern ist die Regelumstellung ein totaler Flopp. Rund die Hälfte aller Schüler der 9. Klasse bundesweit verfügt aktuell über „nicht ausreichende Rechtschreibkenntnisse“, so eines der Ergebnisse der Forschung an deutschen Schulen.

Erfolgreiche Zukunft vorenthalten

Den Schülern werden Bildungschancen und somit auch potentielle Möglichkeiten auf dem späteren Arbeitsmarkt genommen, wenn Fächer wie Lesen, Schreiben und Rechnen in der Schule geschwächt werden. Das Was und das Wie in den Schulen und Lehranstalten ist eine Großbaustelle im deutschen Bildungssystem. Was muss also Schule anbieten und leisten?

Josef Kraus, Präsident Deutscher Lehrerverband
Josef Kraus

Die Gäste bei Peter Hahne:

Josef Kraus, Jahrgang 1949, erlangte 1969 sein Abitur, studierte Deutsch und Sport auf Lehramt und machte danach noch sein Psychologie-Diplom an der Universität in Würzburg. Nach 15jähriger Arbeit als Gymnasiallehrer in Landshut wurde er 1995 Schulleiter am Maximilian-von-Montgelas-Gymnasium in Vilsbiburg (Bayern). Bevor er Präsident des Deutschen Lehrerverbandes wurde, hatte er verschiedene Vorstandsämter im Deutschen Philologenverband inne.

Kraus ist nicht nur ein ausgewiesener Kritiker der neuen Rechtschreibreform. in zwei Büchern bemängelt er das deutsche Schul- und Bildungswesen mit den bezeichnenden Buchtiteln "Spaßpädagogik – Sackgassen deutscher Schulpolitik“ (1998) und "Der PISA-Schwindel“ (2005). Aber auch die Eltern stand im Fokus seiner Betrachtung: "Helikopter-Eltern: Schluss mit Förderwahn und Verwöhnung"(2013).

Mirko Drotschmann
Mirko Drotschmann

Kraus sagte schon 2011 in einem Interview mit BILD-Online: "Die um sich greifende Erleichterungs- und Wohlfühlpädagogik bringt nichts. Schule ohne Leistung und Anstrengung geht nicht. Wir müssen unseren Kindern etwas mehr zutrauen und auch etwas mehr zumuten."


Mirko Drotschmann wurde 1986 in Malsch (Landkreis Karlsruhe) geboren. Nach dem Abitur studierte er Geschichte und Kulturwissenschaften in Karlsruhe. Nebenbei arbeitete er als freier Journalist. Nach dem Studium wurde er Redakteur bei der ZDF-Kindersendung "Logo“, moderierte bei N-Joy und arbeitete als freier Reporter für weitere Radiosender und für die Stuttgarter Zeitung.

Seit 2012 betreibt Mirko Drotschmann den YouTube-Kanal "MrWissen2go“. Hier vermittelt er in einfachen Worten und gebündelt Nachrichten, gibt "Nachhilfe“ in Geschichte, erklärt komplizierte politische Zusammenhänge wie die Griechenlandkrise oder Pegida. Außerdem gibt er Motivations-Tipps. Er betreibt den Youtube-Kanal "MrWissen2go“ weiter, auch wenn er inzwischen weitere Tätigkeiten hat: 2013 volontierte er beim SWR und ist seit Oktober 2014 als Reporter bei " logo!“ (ZDF) tätig. Zudem moderiert er die Sendung "Zeitreise“ im MDR.

(Anette Koenig-Riedel)

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet