Zerstörte Leben

Kinder als Stasi-Spitzel

Die Staatssicherheitsdienst der DDR hatte ungefähr 170.000 inoffizielle Mitarbeiter. Doch nicht nur Erwachsene wurden zur Mitarbeit gezwungen, auch rund 8000 Kinder und Jugendliche standen in Diensten der Stasi. Die heutige SPD-Politikerin Angela Marquardt war eines dieser Kinder; sie wurde mit 14 Jahren von der Stasi angeworben. Vor über zehn Jahren wurde dies bekannt. Damals war sie noch ein Aushängeschild der PDS. Bei Peter Hahne berichtet Angela Marquardt, heute Mitarbeiterin von Arbeitsministerin Andrea Nahles, zum ersten Mal in einem ausführlichen Fernsehinterview über ihre intensive Aufarbeitung der eigenen Geschichte. Ebenfalls zu Gast ist Roland Jahn, Chef der Stasiunterlagenbehörde.

Angela Marquardt erzählt, wie die Stasi versuchte, ihr Leben zu planen und sie perspektivisch nach dem Studium als Spitzel gegen die Kirche einzusetzen. "Meine Naivität damals tut mir heute weh", sagt Angela Marquardt. Sie habe als Kind dafür keine Verantwortung gehabt, aber "ich habe die Verantwortung dafür, wie ich heute damit umgehe".



Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet