Täter und Opfer

Jedem eine zweite Chance

Geht es Ihnen auch so, dass Sie sich manchmal fragen, wie man mit Straftätern nicht nur in der unmittelbaren Bewertung ihrer Tat, sondern im weiteren Verlauf ihres Lebens umgehen soll?


Der 18-jährige Torben B. war erst vor wenigen Tagen vom Landgericht Berlin zu zwei Jahren und zehn Monaten Jugendstrafe verurteilt worden, weil er an Ostern dieses Jahres in einem U-Bahnhof einen Installateur mit Fußtritten auf den Kopf so misshandelt hatte, dass der 30-Jährige eine Gehirnerschütterung, Platzwunden und einen Nasenbeinbruch erlitten hatte.

Besonders bei jungen Menschen spricht trotz der Abscheulichkeit der Tat einiges dafür, Milde walten zu lassen und ihnen nicht ihren Lebensweg völlig zu verbauen. Jeder sollte eine zweite Chance haben und die Möglichkeit, seine Tat zu bereuen, ja vielleicht durch sein zukünftiges Tun vergessen zu machen. Dies um so mehr, als zwischen Tat und Rückkehr in die Gesellschaft in der Regel einige Zeit vergeht. Auf die Tat folgt das Urteil und die Strafe, der zeitliche Abstand trägt im besten Falle zum Läuterungsprozess bei.

"Akt der Barmherzigkeit"

Bei Torben B. ist das anders. Das Gericht hat unter Auflagen Haftverschonung angeordnet. Da Torben Gymnasiast ist und das Abitur anstrebt, hat er direkt nach der Verurteilung und der damit verbundenen Haftverschonung versucht, seinen Schulweg fortzusetzen. Viele Gymnasien in Berlin winkten ab. Bis auf das katholische Liebfrauen-Gymnasium. Dort nimmt er nun wieder am Unterricht teil. Als "Akt der Barmherzigkeit" hat das Erzbistum die Entscheidung bezeichnet.

Das Gericht hat mit seinem Urteil eine klare Aussage über die Verwerflichkeit der Tat getroffen. Die Schule bietet nun eine zweite Chance. Für Mitschüler, Eltern und Lehrer ist das eine große Herausforderung, für Torben eine Chance. Dass das Opfer darüber nicht vergessen wird, dazu wollen die Schüler des Liebfrauen-Gymnasiums ihren Teil beitragen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet