Sie sind hier:

Armeniens Waldwächter

Kampf gegen die illegale Abholzung

Im armenischen Dilijan-Nationalpark werden seit Jahren illegal Bäume gefällt. Da die Behörden das Problem weitestgehend ignorieren, kämpft jetzt eine Gruppe Umweltschützer auf eigene Faust gegen die Abholzung.

Noch 2 Tage
Beitragslänge:
32 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 12.04.2020

Ihnen gegenüber stehen die Dorfbewohner der Region, für die illegales Holzfällen oft die einzige Möglichkeit ist, Geld zu verdienen.

Gor Hovhannisyan will dem Kahlschlag im Dilijan-Nationalpark nicht länger tatenlos zuschauen. Der 37-Jährige kennt das Naturschutzgebiet seit frühester Kindheit. Bei seinen Wanderungen durch den Park stieß er immer öfter auf gefällte und angesägte Bäume. Die offiziellen Parkbehörden sind von Korruption betroffen und taten in seinen Augen zu wenig, um die illegale Abholzung einzudämmen.

Gor Hovhannisysan beschloss zu handeln. Der Politologe schmiss seinen Job an der Universität Jerewan und zog mit seiner Familie in die Gegend des Nationalparks, um etwas gegen das Baumsterben zu unternehmen. Er leitet ein kleines Team von selbsternannten Parkwächtern, das ausgestattet mit Motocross-Maschinen, Flug-drohnen und GPS-Geräten Jagd auf illegale Holzfäller macht.

Diese kommen zumeist aus dem Ort Haghartsin in der Umgebung. Gor Hovhannisysan glaubt, dass viele Bewohner das illegal gefällte Holz nicht nur zum Heizen benutzen, sondern damit handeln.

Daran hätte auch die Samtene Revolution wenig geändert. Im April 2018 protestierten Hunderttausende Armenier gegen Korruption und Vetternwirtschaft. Seitdem ist der frühere Journalist und Oppositionspolitiker Nikol Paschinjan an der Macht. Das hätte die Situation im Dilijan-Nationalpark zwar ein wenig verbessert, aber Bäume würden weiterhin von der Holz-Mafia illegal gefällt, behauptet Gor Hovhannisysan.

Der Direktor des Nationalparks, Suren Aghajanyan, hält das für kompletten Unsinn. Korrupte Beamte, gar eine Holz-Mafia gäbe es nicht mehr. Wer hat Recht?

Weitere ARTE-Re:-Sendungen

Corona in Jerusalem

Gesellschaft | Re - Corona in Jerusalem

Normalerweise schieben sich zu Ostern Menschenmassen durch die Straßen von Jerusalem.

Vorab
Videolänge:
32 min
Unter Quarantäne

Gesellschaft | Re - Unter Quarantäne

Das Corona-Virus hat inzwischen ganz Deutschland im Griff.

Videolänge:
32 min
Der Traum vom Paradies

Gesellschaft | Re - Der Traum vom Paradies

Eine Gruppe von Aussteigern lebt in einer abgelegenen Bucht auf der kanarischen Insel La Gomera.

Videolänge:
30 min
Wirtschaft mit Zukunft

Gesellschaft | Re - Wirtschaft mit Zukunft

Geht grenzenloses Wachstum auf Dauer? Einige Unternehmen glauben das nicht mehr und steuern deshalb um.

Videolänge:
32 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.