Sie sind hier:

Babys ohne Arme

Rätsel um Neugeborene in Frankreich

Babys ohne Arme

Charlotte ist sieben Jahre alt und stammt aus der Bretagne. Geboren ist sie ohne den linken Unterarm. In Frankreich kamen über mehrere Jahre immer wieder Neugeborene ohne Arme zur Welt. Niemand weiß warum.

Sendetermin:
Im TV-Programm: arte, 24.06.2019, 19:40 - 20:10
Datum:
Verfügbarkeit:
Leider kein Video verfügbar

Um die Ursache dieser Fehlbildungen zu finden, wollen die französischen Behörden nun auf Druck der Familien sowie der Medien eine nationale Untersuchung durchführen.

Isabelle Grassin aus der Bretagne entdeckte erst nach der Geburt ihrer Tochter Charlotte, dass ihrem Baby der linke Unterarm fehlt. Der Schock war groß. Doch dann erfuhr Isabelle, dass in der Nähe noch drei weitere Kinder mit der gleichen Fehlbildung zur Welt gekommen waren. Sie vernetzte sich mit den betroffenen Müttern. Heute fordern sie gemeinsam von der staatlichen Gesundheitsbehörde eine Untersuchung über die Gründe der Fehlbildungen. Unterstützt werden sie dabei von Emmanuelle Amar, der Leiterin des regionalen Melderegisters für vorgeburtliche Fehlbildungen in Lyon. Amar alarmierte erstmals 2011 die Gesundheitsbehörde über eine auffällige Häufung in ihrem Bezirk bei einer ansonsten sehr seltenen Fehlbildung. Der Staat aber reagierte nicht. Sie blieb hartnäckig und ging selbst auf Spurensuche. Sie befragte die betroffenen Mütter und fand heraus, dass noch in zwei weiteren Regionen in Frankreich im selben Zeitraum Babys ohne Arme zur Welt gekommen waren.

Alle Mütter der drei Landstriche wohnen nah beieinander, in kleinen Dörfern auf dem Land, in der Nähe von Landwirtschaftsflächen. Waren es womöglich Pestizide von den Feldern, giftige Rückstände aus der Nahrung, unsichtbare Schadstoffe aus der Luft oder verunreinigtes Trinkwasser? Immer wieder befragt Emmanuelle Amar im Umland Lyons betroffene Familien sowie die Bürgermeister nach neuen Hinweisen. Ob jemals der Grund für die Fehlbildungen entdeckt wird, ist ungewiss. Aber Isabelle und die anderen Mütter wollen sich von ihren Kindern nicht vorwerfen lassen, dass sie nicht alles versucht haben, die Ursache zu finden.

Weitere ARTE-Re:-Sendungen

Sinnsuche in Sibirien

Gesellschaft | Re - Sinnsuche in Sibirien

Ein ehemaliger russischer Polizist behauptet, der wiedergeborene Jesus Christus zu sein.

Videolänge:
32 min
Londons Messer Morde

Gesellschaft | Re - Londons Messer-Morde

London hat mit Gangkriminalität zu kämpfen und einer drastischen Zunahme tödlicher Messerattacken unter …

Videolänge:
32 min
Bis zum letzten Krümel

Gesellschaft | Re - Bis zum letzten Krümel

Brot ist der Deutschen liebstes Lebensmittel. Über 3.000 Sorten - und immer schön frisch!

Videolänge:
32 min
Höllenhunde

Gesellschaft | Re - Höllenhunde

Wo sie zubeißen, hält kein Knochen stand. Dafür sind sie jahrhundertelang eigens gezüchtet worden.

Videolänge:
30 min
Integration mit Ziegenkäse

Gesellschaft | Re - Integration mit Ziegenkäse

Eine ehrgeizige Frau aus Äthiopien hat sich in Italien eine Existenz aufgebaut. Sie produziert Ziegenkäse.

Videolänge:
30 min
Silver Gamers

Gesellschaft | Re - Silver Gamers

Eine neue Generation von Rentnern versucht sich an Computern und Konsolen.

Videolänge:
32 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.