Sie sind hier:

Die Last der Schulden

Wenn das Geld nicht reicht

Die Last der Schulden

Knapp sieben Millionen Bundesbürger sind überschuldet, das heißt, dass ihre Einnahmen ihre Ausgaben dauerhaft nicht decken.

Sendetermin:
Im TV-Programm: arte, 04.03.2019, 19:40 - 20:15
Datum:
Verfügbarkeit:
Video leider nicht mehr verfügbar

Hauptauslöser ist Arbeitslosigkeit, aber auch Konsumverhalten, eine Scheidung oder Krankheit können der Grund für finanzielle Not sein. "Re:" zeigt, wie Schuldner und Gläubiger, Inkassounternehmer und Gerichtsvollzieher mit Zahlungsschwierigkeiten umgehen.

Jeder zehnte Erwachsene in Deutschland ist überschuldet, im Schnitt mit 35.000 Euro. Die Zahl der Menschen, die dauerhaft mehr Geld ausgeben, als sie einnehmen, wächst seit Jahren – trotz sinkender Arbeitslosigkeit und boomender Wirtschaft. Anne Koark war früher Unternehmerin und beschäftigte 15 Mitarbeiter. Vier Jahre nach der Gründung ihrer Firma war sie pleite. Sie verlor ihre Wohnung, ihr Auto, ihre Existenz, war alleinerziehend mit zwei Kindern und mittellos. Koark zog die Reißleine, beantragte Privatinsolvenz. Sechs Jahre lang durfte sie nur etwa 1.500 Euro monatlich behalten, egal, wieviel sie verdiente. Danach war sie von ihren Schulden befreit. Heute ist sie wieder selbstständig. Und sie hat ihre Krise zum Thema gemacht, einen Verein gegründet, hält Vorträge, berät Betroffene. Nicht nur Menschen mit Zahlungsschwierigkeiten geraten in Bedrängnis, sondern auch die Gläubiger, die auf offenen Rechnungen sitzen bleiben. Für ihre Belange setzt sich Yvonne Wagner ein. Sie ist die Chefin eines Münchner Inkassobüros und versucht im Auftrag ihrer Kunden, offene Forderungen einzutreiben. Ihrer Erfahrung nach reagiert ein Drittel der Schuldner auf Mahnschreiben, zwei Drittel stellen sich zunächst stur und sind nur mit äußerem Druck bereit, ihre Schulden zu begleichen.

Liegt ein gerichtlicher Vollstreckungsbeschluss vor, treten Gerichtsvollzieher wie Eva Döbel auf den Plan. Sie ist eine von bundesweit etwa 4.400 Gerichtsvollziehern und prüft im Namen des Gläubigers, ob es beim Schuldner etwas zu pfänden gibt.

Weitere ARTE-Re:-Sendungen

Baeume im Klimastress

Gesellschaft | Re - Bäume im Klima-Stress

In diesem Sommer war es unübersehbar: das Sterben von Fichten und Kiefern hat dramatische Ausmaße angenommen.

Videolänge:
31 min
Aufforsten gegen den Klimawandel

Gesellschaft | Re - Aufforsten gegen den Klimawandel?

Bäume pflanzen gegen den Klimawandel – Irland treibt seine Aufforstung mit Fichtenplantagen mit großen …

Videolänge:
32 min
Armeniens Waldwächter

Gesellschaft | Re - Armeniens Waldwächter

Im armenischen Dilijan-Nationalpark werden seit Jahren illegal Bäume gefällt.

Videolänge:
32 min
Russlands Truckerinnen

Gesellschaft | Re - Russlands Truckerinnen

Nastja ist 34 Jahre alt und in ihrer Heimat Russland eine kleine Berühmtheit.

Videolänge:
30 min
Die letzten Schwammtaucher

Gesellschaft | Re - Die letzten Schwammtaucher

Über Jahrhunderte war die griechische Insel Kalymnos Hochburg der Schwammtaucher.

Videolänge:
32 min
Eine Stadt speckt ab

Gesellschaft | Re - Eine Stadt speckt ab

Im Nordwesten Spaniens haben die Bürger der Kleinstadt Narón einen ambitionierten Plan.

Videolänge:
32 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.