Sie sind hier:

Jagd auf Serieneinbrecher

Eine Soko bekämpft internationale Banden

Jagd auf Serieneinbrecher

Wohnungseinbrüche haben in der dunklen Jahreszeit Hochkonjunktur. In Hamburg hat sich die Soko "Castle" auf die Einbrecherjagd spezialisiert. Rund hundert Beamte sagen den reisenden Tätern den Kampf an.

Sendetermin:
Im TV-Programm: arte, 15.11.2018, 19:40 - 20:15
Datum:
Verfügbarkeit:
Leider kein Video verfügbar

Ihre Mittel: akribische Tatortarbeit, Razzien, Observationen. Ihr Erfolg: Die Einbrüche in Hamburg sind um 26 Prozent zurückgegangen. Doch wandern die Täter nun ins Umland ab?

In Deutschland hat die Polizei im vergangenen Jahr rund 151.000 Einbrüche registriert. In Frankeich wurde 2016 243.000 Mal eingebrochen. Der Großeinsatz der eigens gegen solche Verbrechen gegründeten Sonderkommission in Hamburg zeigt Erfolg: Die Aufklärungsquote steigt, die Zahl der Einbrüche geht zurück.

An der Spitze der Soko „Castle“: Alexandra Klein, 46, ehemals Hamburgs erste SEK-Leiterin. Aus dieser Zeit stammt ihr guter Ruf. In ihrer neuen Aufgabe muss sie sich in jeder dunklen Jahreszeit neu beweisen. An den Wochenenden sind die Einbruchzahlen nach wie vor dreistellig.

Die Spezialeinheit „kümmert“ sich vor allem um sogenannte reisende Täter, Serieneinbrecher zumeist. Sie werden unterschieden nach Vorgehensweise, zum Beispiel „Bohrer“, „Dacheinsteiger“ oder „Fensterhebler“. Auch andere Gruppen können die Ermittler klar unterscheiden: Es gibt Tätergruppen aus dem Balkan, aus Georgien oder aus Chile. Das Ziel ist, sie festzunehmen und wenn dies nicht gelingt, dann wenigstens sie aus der Stadt fernzuhalten. Abschrecken – und das mit allen Mitteln.

Im Umland der Metropole, dort wo es keine Sonderkommission gibt, steigen dagegen die Zahlen. Werden die Täter lediglich verdrängt? Kann eine Vernetzung der deutschen Polizei mit ihren Kollegen in den Herkunftsländern der Täter dagegen helfen?

„Re:“ berichtet aus dem Innern der Sonderkommission und hinterfragt, wie nachhaltige Einbrecherjagd funktionieren kann.

Weitere ARTE-Re:-Sendungen

Dick und Schoen

Gesellschaft | Re - Dick und schön!

Immer mehr Frauen sind unglücklich mit ihrem Körper – in Deutschland laut einer aktuellen Studie 91 Prozent!

Videolänge:
30 min
Seniorenheim der Stars

Gesellschaft | Re - Seniorenheim der Stars

Die Casa di riposo in Mailand ist ein Altersheim mit sehr besonderem Klang.

Videolänge:
30 min
Europas letzter wilder Fluss

Gesellschaft | Re - Europas letzter wilder Fluss

In Albanien wehren sich Dorfbewohner und Umweltschützer gegen den Bau eines riesigen Staudamms.

Videolänge:
29 min
Zur Wahl über die Grenze

Gesellschaft | Re - Zur Wahl über die Grenze

Ákos Hadházy war einst Fidesz-Mitglied und zählt nun zu den vehementesten Gegnern Viktor Orbáns.

Videolänge:
29 min
Schoener Sterben

Gesellschaft | Re - Schöner sterben

Der Bestatter Eric Wrede hat eine Mission.

Videolänge:
30 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.