Sie sind hier:

Mehr Security, keine Angst?

Der Boom der Sicherheitsbranche

Mehr Security, keine Angst?

Seit den Anschlägen in Nizza, Berlin, London und Barcelona nimmt die Angst vor Terror stetig zu. Gleichzeitig steigt die Nachfrage nach Security-Diensten, die – neben der Polizei – für die Sicherheit großer öffentlicher Veranstaltungen sorgen sollen.

Sendetermin:
Im TV-Programm: arte, 08.02.2019, 19:40 - 20:15
Datum:
Verfügbarkeit:
Leider kein Video verfügbar

Können sie tatsächlich für mehr Schutz sorgen? Und sinkt durch massive Security-Präsenz tatsächlich die Angst?

Nach den islamistischen Anschlägen in Nizza, Berlin, London und Barcelona ist die Verunsicherung groß. In Berlin hat besonders der Terroranschlag auf dem Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche im Dezember 2016 tiefe Wunden hinterlassen: 71 % der Deutschen haben heute Angst vor Terroranschlägen, so viele wie nie zuvor. In gleichem Maße steigt die Nachfrage nach privaten Security-Diensten. Die Branche boomt. Allein in Berlin gibt es 2.764 Firmen, die Sicherheitsdienstleistungen anbieten.

Auch der Ausbildungsmarkt wächst rasant. Das Angebot der Industrie- und Handelskammer in Berlin reicht von 5-, 10,- und 15-Tage-Lehrgängen für Wachleute bis hin zu zwei- und dreijährigen Berufsausbildungen. Einer, der sich für die dreijährige duale Ausbildung zur „Fachkraft für Schutz und Sicherheit“ entschieden hat, ist der 20-jährige Jean-Luc. Er ist im zweiten Lehrjahr. In unserer Reportage begleiten wir ihn bei seiner praktischen Ausbildung in einem Unternehmen und beim Unterricht in der Berufsschule, begleiten ihn unter anderem zu Einsätzen bei Sport-Events, dem Christopher Street und einer Filmpremiere. Wie sieht die Arbeit in der Sicherheitsbranche aus? Bedeutet mehr Security tatsächlich weniger Angst? Und wie fühlt man sich als Besucher heutzutage von Großveranstaltungen? "Re:" beim Einsatz eines jungen Security-Manns in den Straßen von Berlin und auf den Spuren einer boomenden Branche.

Weitere ARTE-Re:-Sendungen

Dick und Schoen

Gesellschaft | Re - Dick und schön!

Immer mehr Frauen sind unglücklich mit ihrem Körper – in Deutschland laut einer aktuellen Studie 91 Prozent!

Videolänge:
30 min
Seniorenheim der Stars

Gesellschaft | Re - Seniorenheim der Stars

Die Casa di riposo in Mailand ist ein Altersheim mit sehr besonderem Klang.

Videolänge:
30 min
Europas letzter wilder Fluss

Gesellschaft | Re - Europas letzter wilder Fluss

In Albanien wehren sich Dorfbewohner und Umweltschützer gegen den Bau eines riesigen Staudamms.

Videolänge:
29 min
Zur Wahl über die Grenze

Gesellschaft | Re - Zur Wahl über die Grenze

Ákos Hadházy war einst Fidesz-Mitglied und zählt nun zu den vehementesten Gegnern Viktor Orbáns.

Videolänge:
29 min
Schoener Sterben

Gesellschaft | Re - Schöner sterben

Der Bestatter Eric Wrede hat eine Mission.

Videolänge:
30 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.