Sie sind hier:

Tanzen gegen die Krankheit

Zwei Freunde und der Hip-Hop

Tanzen gegen die Krankheit

Für Hendrik ist Tanzen zu HipHop Teil seines Kampfes gegen eine unheilbare Nervenkrankheit. Ihm droht ein Leben im Rollstuhl. Er hofft, sein Schicksal durch das intensive Tanztraining hinauszögern zu können.

03.06.2019
03.06.2019
Video leider nicht mehr verfügbar

Sein Freund und Tanzlehrer Franklyn unterstützt ihn dabei. Er hat sich für die HipHop-Weltmeisterschaft in Paris qualifiziert: die größte Chance seines Lebens.

Hendrik ist 21 Jahre alt, als er plötzlich Gleichgewichts- und Koordinationsstörungen bekommt. Die Diagnose: Friedreich-Ataxie. Die seltene Erbkrankheit greift Nerven und Muskeln an und gilt bisher als unheilbar - den Erkrankten droht normalerweise nach kurzer Zeit ein Leben im Rollstuhl. Doch Hendrik will sich damit nicht abfinden. Mit eiserner Disziplin trainiert der junge Familienvater täglich seine Beweglichkeit. Zwar braucht er einen Gehstock, aber noch kann er eigenständig laufen. Vor drei Jahren beschloss der 36-jährige, tanzen zu lernen. Als Tanzstil wählte er Hip-Hop, einen intensiven Stil mit besonders schnellen Bewegungen.

Sein Tanzlehrer Franklyn wird für Hendrik schnell zum Freund. Der 29-jährige Profi tanzt Hip-Hop seit seiner Jugend. Nun steht er vor einer großen Chance: Zusammen mit seinem Tanzpartner Ousman Conteh hat er sich für die Weltmeisterschaft in Paris qualifiziert. Vor 18.000 Zuschauern muss sich das Duo mit den besten Tänzern der Welt messen. Der Traum einer Weltkarriere ist zum Greifen nah.

Während der Profitänzer vor der größten Herausforderung seines Lebens steht, bedeutet für Hendrik jede Bewegung eine Anstrengung. Trotzdem arbeitet er Vollzeit als Nachhaltigkeitsmanager. Sein sehnlichster Wunsch ist es, eines Tages seine zweijährige Tochter Mila über den Strand zu tragen. Dafür trainiert er nicht nur täglich, sondern nimmt auch seit einem Jahr an einer Medikamentenstudie teil. Seine große Hoffnung ist es, eines Tages doch noch geheilt zu werden. Um Hendrik zusätzlich zu motivieren, schlägt Franklyn ihm einen Auftritt vor Publikum vor.

Weitere ARTE-Re:-Sendungen

Albtraum Moria_Europas ungelöstes Flüchtlingsproblem

Gesellschaft | Re -
Albtraum Moria
 

Das Flüchtlingsdrama auf Lesbos nimmt kein Ende.

Videolänge:
32 min
Überlebende in Srebenica

Gesellschaft | Re -
Überlebende in Srebrenica
 

25 Jahre nach dem Massenmord im bosnischen Srebrenica kämpft Hasan Hasanović gegen die Leugnung des Genozids.

Videolänge:
32 min
Auf Knochen gebaut

Gesellschaft | Re -
Auf Knochen gebaut
 

GULag – das Netz aus Zwangsarbeitslagern in der Sowjetunion, in dem schätzungsweise 20 Millionen Menschen …

Videolänge:
32 min
Drogen Mafia Bausünden

Gesellschaft | Re -
Drogen, Mafia und Bausünden
 

Neapels Stadtteil Scampia ist als Mafia-Hochburg und Zentrum des Drogenhandels einer der gefährlichsten Orte …

Videolänge:
31 min
Aufbruch in Belarus

Gesellschaft | Re -
Aufbruch in Belarus
 

Belarus im Ausnahmezustand: in der letzten Diktatur Europas kämpft die Zivilbevölkerung um ihre Freiheit.

Videolänge:
32 min
Stress im Rotlichtviertel

Gesellschaft | Re -
Stress im Rotlichtviertel
 

Amsterdams berühmtes Rotlichtviertel "De Wallen" lockt zum Leidwesen der Anwohner immer mehr Party-Touristen …

Videolänge:
32 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.