Was zieht uns raus ins Freie?

Camping, Outdoor, Sommerfrische

Gesellschaft | sonntags - Was zieht uns raus ins Freie?

Im Interview erklärt Pädagoge Oliver Kleinert-Cordes das Erlebniskonzept des Karl-Schreiner-Hauses, das gestrandeten Kindern Lebensfreude und Stabilität vermittelt.

Beitragslänge:
8 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 22.08.2019, 15:22

Ein einfaches Leben nah an der Natur führen – unbehaust und frei sein, all das ist eine Sehnsucht des  Menschen. Der verlässt vor allem im Sommer sein sicheres „Nest“ und lebt in einem Zelt oder Campingwagen, bewegt sich mit dem Fahrrad oder einem Boot fort – warum? Den Alltag hinter sich lassen, Lebensfreude empfinden, die Seele baumeln lassen - all das kann ein Aufenthalt im Freien, in der Natur bewirken. „sonntags“ geht diesem Lebensgefühl nach.

13 Millionen – das ist das Ergebnis einer Analyse der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen, die zu ergründen suchte, wie viele Bundesbürger es sich vorstellen können, in den kommenden Jahren einmal ihre Ferien in einem Wohnmobil, Zelt oder Wohnwagen zu verbringen. Ein Trend, den trotz leicht rückläufiger Zulassungszahlen im vergangenen Jahr 16.665 Neuzulassungen von Wohnwagen bestätigen, die den derzeit registrierten Bestand auf nunmehr 579.546 Caravans erhöhen.

Urlaub im Tipi

Doch nicht nur im eigenen mobilen Heim urlauben die Deutschen gerne, sondern zunehmend auch in gemieteten und durchaus luxuriösen Unterkünften wie voll möblierten Jurten im kirgisischen Stil oder originalgetreu nachgebauten Sioux-Tipis. Dass dennoch die Verbundenheit zur Natur und der Einfachheit der Zeltplatzidee erhalten bleibt, dafür sorgen die Betreiber zum Beispiel mit einer Zwangsverpflichtung ihrer Kunden.

Camper vor dem Wohnwagen
Camper vor dem Wohnwagen Quelle: dpa

Die müssen Kühe melken oder Lämmer füttern, in eigenen Hof- oder Bioläden helfen und haben dabei trotzdem das Gefühl, trotz eines gewissen Luxus, ganz weit weg von Verkehr, Stress und städtischer Infrastruktur zu sein. Für diese neue Art des Camping hat sich das Wort „Glamping“, zusammengesetzt aus „Glamorous Camping“, in der Szene eingebürgert.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet