Der etwas andere Blick auf unsere Erde

Werner Tiki Küstenmachers Tipp zum 4. Advent

An Heiligabend vor über 40 Jahren brachten Astronauten etwas aus dem Weltall mit, in das sich die Menschen sogleich brennend verliebten. Von Cape Canaveral aus berichtet darüber der Karikaturist und Bestsellerautor Werner "Tiki" Küstenmacher.

Werner Tiki Küstenmacher in Cape Canaveral Quelle: ZDF

Von Cape Canaveral aus starteten Ende 1968 drei Astronauten mit dem Raumschiff Apollo 8 und einer Saturn-Trägerrakete. Sie waren die ersten Menschen, die die Erdumlaufbahn verließen. Sie umrundeten dann den Mond, ohne dort zu landen. Aber sie haben, genau am Heiligen Abend, das vielleicht Wertvollste aus dem Weltall mitgebracht, was wir je von der Raumfahrt bekommen haben: Das erste Foto von der Erde als Ganzes.

Es begann mit Liebe

Küstenmacher-Karikatur: Weltall
Küstenmacher-Karikatur: Weltall Quelle: ZDF


Dieses Bild vom blauen Planeten Erde war eine Sensation. Es hat die Menschen verändert. Als die drei Astronauten dieses Juwel Erde sahen, auf dem schwarzen Samt des dunklen Weltalls, hatten sie alle drei eine spontane erste Reaktion: Wie kostbar dieser Himmelskörper ist, und wie zerbrechlich.

Seitdem entstand in den Menschen eine Emotion, die es zuvor so nicht gegeben hatte: eine brennende Liebe zum eigenen Planeten als Ganzes. Seit diesen Tagen gibt es in den Herzen und Köpfen sehr vieler Menschen ein ökologisches Bewusstsein. Dieses Gefühl entstand nicht beim Anblick vergifteter Flüsse oder ausgetrockneter Felder, sondern beim verliebten Blick auf die wunderschöne, aber erstmals als so klein wahrgenommene Erdkugel. Es begann mit Liebe.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet