Ich brauch' mal was anderes!

Veränderungen sind unausweichlich

Gesellschaft | sonntags - Ich brauch' mal was anderes!

16 Jahre leitete Claudia Schäfer die Stadtbibliothek in Herrenberg. Dann erfüllte sie sich einen Lebenstraum: Seither züchtet sie Schafe in einem 100-Seelen-Dorf in Mecklenburg-Vorpommern.

Beitragslänge:
4 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 25.04.2017, 10:39

"Ich brauch' mal was anderes!", ein Satz, der für vieles steht. Vielleicht braucht man Abstand von der Arbeit oder einfach nur einen neuen Haarschnitt. Welche Veränderung wir auch immer suchen: Wir haben es selbst in der Hand.

Erholung oder eine neue Frisur: Das ist relativ leicht gemacht. Man nimmt sich eine Woche Urlaub oder läuft so schnell es geht zum Friseur. Und schon herrscht eine bessere Stimmung. Doch wenn es um Dinge geht, die man nicht so schnell verändern kann?

Die gemeinsame Zukunft in Gefahr

Symbolbild Trennung
Symbolbild Trennung Quelle: coulorbox

Nehmen wir als Beispiel eine vierköpfige Familie - die Kinder sind gerade in die Schule gekommen, die Eltern stecken mitten im Hausbau. Er verliebt sich neu; seine Gefühle haben sich verändert. Was macht man nun in solch einer Situation?

Entweder an der gemeinsamen Zukunft mit der Familie festhalten und ein womöglich unzufriedenes Leben führen oder alles verändern. Das würde bedeuten, seinen Gefühlen nachzugehen und die neue Liebe zuzulassen. Eine Antwort zu finden, ist sicherlich nicht einfach und jedem selbst überlassen. Dabei hört man doch so oft, dass Veränderungen gut seien und uns glücklich machen.

Das Leben neu ausrichten

Bei Veränderungen kommt es drauf an, welche es sind! Manchmal wollen wir gar keine und müssen trotzdem mit ihnen zurechtkommen - von heute auf morgen. Wie zum Beispiel beim Verlust einer geliebten Person durch einen schweren Autounfall. Nach der Verzweiflung kommen die Fragen. Wie soll es nun weitergehen? Wer soll die Miete zahlen oder wer kümmert sich jetzt um die Kinder?

Veränderungen dieser Art können alles zerstören. Für manche bedeutet das sogar aufgeben zu wollen; weil sie den Sinn des Lebens nicht mehr erkennen. Der Versuch, mit ungewollten Schicksalsschlägen klar zu kommen, braucht Zeit - er kann gelingen.

Plötzliches Glück

Positiver Schwangerschaftstest Quelle: ZDF,Hoffmeier

Wie sieht es mit dem Gegenteil aus? Mit unvorhersehbaren Veränderungen, die Freude machen? Die gibt es ebenfalls! Ein plötzlicher Lottogewinn etwa, auch der ändert ein Leben. Auf einmal wird alles leichter. Keine Geldsorgen mehr - vielleicht sogar ohne weiterhin arbeiten zu müssen. Oder das positive Ergebnis des Schwangerschaftstests. Für Eltern, die sich schon lange eine kleine Familie wünschen, sicherlich ein unvergesslicher Augenblick.

Veränderungen. Ständig haben wir mit ihnen zu tun, ob wir wollen oder nicht. Sie können uns glücklich oder traurig machen. In den meisten Fällen haben wir das jedoch selbst in der Hand.

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, schreiben Sie uns eine Mail: sonntags@zdf.de

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet