Sie sind hier:

Ist die deutsche Sprache noch zu retten?

Gesellschaft | sonntags - Ist die deutsche Sprache noch zu retten?

Egal ob "merkeln", "tinderjährig" oder "schatzlos" - unsere Sprache verändert sich rasant durch neuartige Wortschöpfungen. Hinzu kommen englische Begriffe, die für viele unverständlich sind.

Beitragslänge:
27 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 04.02.2023, 09:03
Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2018

Sprachwissenschaftler fürchten, dass das Deutsch der Dichter und Denker in 150 Jahren ausgestorben sein wird. "sonntags" macht sich auf die Suche nach den neuen und den "guten, alten Ausdrucksweisen" und zeigt, dass neue Worte eine alte Sprache beleben können. Studiogast ist Andreas Hock, der Autor von „Bin ich hier der Einzigste, wo Deutsch kann“.

Die Themen

  • Moin, Moin – Warum Plattdeutsch boomt
  • Voll krass, Alder – Kiez-Deutsch im Berliner Stadtbezirk Wedding
  • Coffee to go – Warum „Denglisch“ nerven kann
  • I bims – Wie Vong und Emojis die Kommunikation verändern
  • Am Anfang war das Wort – Eine Nonne und ihre „Bibel in leichter Sprache“

Moderation

Andrea Ballschuh

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.