Leipzig - im Osten viel Neues?

Ein Extra vom 100. Katholikentag

Leipzig ist Ort des 100. Deutschen Katholikentags. "sonntags" berichtet aus einer Stadt zwischen neuem Wohlstand und alten Ängsten. Welche Rolle als Minderheit spielen die Christen dort?

Leipziger Bürger, Christen und die Veranstalter des Katholikentreffens nehmen Stellung: Wie wird die Angst vor dem "Untergang des Abendlandes" und vor dem Fremden den Katholikentag prägen? Und welche Antworten haben die Christen darauf?

Unterwegs in Leipzig trifft Andrea Ballschuh:

- Sebastian Krumbiegel, Sänger der PRINZEN, waschechter Leipziger und Zeitzeuge.

- Propst Gregor Giele, der Pfarrer der Zentralpfarrei St. Trinitatis. Die Katholiken sind ein kleine Minderheit in einem weitgehend religionsfreien Umfeld. Nur vier Prozent der Leipziger sind katholisch. Wie wollen sie den Katholikentag prägen?

Weitere Themen in der Sendung:

LEGIDA, PEGIDA & Co: Warum sind die "Helden" von damals heute unzufrieden?

Die ökumenische Kontaktstelle für Wohnungslose OASE

Mit Sonja Brogiato vom Flüchtlingsrat Leipzig auf dem Katholikentag

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet