Radeln hält fit

Die bundesweite Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" hat es erkannt: Radfahren ist ein ausgezeichneter Ausdauersport, der für jedermann geeignet ist. Wer regelmäßig mit dem Rad unterwegs ist, hält sich nicht nur fit, sondern tut auch eine Menge für seine Gesundheit.

Optimales Training

Denn das Radeln ist ein optimales Herz-Kreislauf-Training und trainiert zugleich die gesamte Muskulatur, besonders auch Rücken- und Rumpfmuskeln. Gegenüber dem Joggen etwa hat das Radfahren den Vorteil, die Gelenke zu schonen, da das Körpergewicht größtenteils über den Sattel abgefangen wird.


Und dafür sind keine großen sportlichen Anstrengungen erforderlich. Nur auf die Dauer kommt es an. Um die Ausdauer zu verbessern und optimal vom Fahrradfahren zu profitieren, sollten es schon dreißig Minuten sein, am besten dreimal pro Woche.

"Mit dem Rad zur Arbeit"

Warum also nicht das Auto mal stehen lassen und sich auch im Alltag öfter auf das Rad schwingen? "Mit dem Rad zur Arbeit" lautet der Titel einer Aktion, die seit 2002 vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) in Zusammenarbeit mit der Allgemeinen Ortskrankenkasse (AOK) organisiert wird. Die Vorbereitungen zur diesjährigen Aktion sind zurzeit in vollem Gange.

Vom 1. Juni bis zum 31. August sollten Arbeitnehmer sich zu kleinen Teams zusammenfinden und an mindestens 20 Arbeitstagen den Weg zur Arbeit oder zum Bahnhof statt mit dem Auto mit dem Fahrrad zurücklegen. Firmen, die die Aktion unterstützen, werden mit dem Prädikat "fahrradfreundlicher Betrieb" ausgezeichnet. Zudem winkt eine ganze Reihe von Preisen.

100.000 Radler beteiligt

Im vergangenen Jahr konnten die Organisatoren wieder ein sehr positives Fazit ziehen: An der Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit", die erstmals im gesamten Bundesgebiet stattfand, beteiligten sich mehr als 100.000 Radlerinnen und Radler. "Die Erfahrungen zeigen, dass sich Jahr für Jahr die Vorteile bei immer mehr Leuten herumsprechen und damit die Teilnehmerzahlen steigen", sagt Armin Falkenhein vom ADFC.

Neben der positiven Wirkung auf die Gesundheit liegen noch weitere Vorteile auf der Hand: Die Radler sparen sich die nervige Zeit in Stau, und manch einer kommt auf diese Weise schneller zur Arbeit als vorher - von den eingesparten Bezinkosten ganz zu schweigen. Und nicht zuletzt nutzt die Aktion auch den teilnehmenden Betrieben: Der Krankenstand wird gesenkt und die Motivation der Mitarbeiter gesteigert.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet