Sehen oder nicht sehen

Unsere Augen als Tor zur Welt

Gesellschaft | sonntags - Sehen oder nicht sehen

Joana Zimmer ist von Geburt an blind. Heute feiert sie als Sängerin Erfolge. In ihrem Buch "Blind Date" beschreibt sie, wie sie durch Hören und Fühlen, vieles „sieht“, was Sehenden verborgen bleibt.

Beitragslänge:
5 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 27.06.2019, 13:47

Das Sehen gilt als das wichtigste Sinnessystem des Menschen. Etwa 80 Prozent der Informationen über die Umwelt erhalten wir über unsere Augen. Zu gut einem Viertel verarbeitet das Gehirn diesen Input.

„Sehen“ bedeutet auch Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Wer blind oder sehbehindert ist, hat es schwieriger im Alltag. So sind nur 5 Prozent aller Sehbehinderten in Deutschland erwerbstätig. Doch viele von Ihnen gehen ungewöhnliche Wege, wie die blinde Sängerin Joana Zimmer, um trotz ihrer Behinderung so gut wie möglich am Leben teilzuhaben.

Auge blickt durch ein Papierloch.
Das Auge gilt als unser "Tor zur Welt" Quelle: Photocase

Sehen ist weit mehr als eine „biologische Angelegenheit“: Wir sehen und werden gesehen. Davon hängt ab, wie wir „angesehen“ werden. Und jeder Mensch sieht die Welt ein bisschen anders. Unser Sehen ist geprägt von unseren Erfahrung und unserer Geschichte, aber auch von unserem Umfeld. Von dem was wir wahrnehmen, hängt auch ab, was wir für „wahr“ nehmen. Unsere Sicht auf die Dinge ist abhängig – auch von den Medien.

Was wir sehend wahrnehmen

Über unseren Sehsinn erfassen wir nicht nur, was um uns herum geschieht und orientieren uns räumlich, wir nehmen auch einander wahr. Denn wer sehen kann, kann „Gesichter lesen“. Zudem können wir den Anblick wunderbarer Natur genießen und lernen sie dadurch zu schätzen. Und wir sehen noch viel mehr als uns im Alltag meist bewusst ist: Filme in 3 D, optische Täuschungen, die uns verwirren und amüsieren.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet