Asphaltwüste oder Lebensader?

Unsere Straßen

Rund 650.000 Kilometer Straße gibt es in Deutschland. Für die meisten sind sie einfach eine Möglichkeit, von A nach B zu kommen. Doch wie beeinflusst das Straßennetz unser Leben?

Wir lieben gut ausgebaute Straßen, um schnell voranzukommen, und wir hassen es, im Stau zu stehen. Straßenbau war schon bei den Römern ein Kulturmotor, heute wird er immer öfter als Umweltkiller kritisiert. "sonntags" denkt über den Wert dieses Alltagsortes nach.

Mit folgenden Beiträgen:

Die Staumacher


Neue Straßen braucht das Land?


Korridore für Wildkatzen


Revolution im Straßenbau


Unterwegs auf der Panoramastraße

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet