Sie sind hier:

Babà al Limoncello

Rezept von Stefania Lettini

Die Babà ist eine Spezialität aus Kampanien. Stefania Lettini konserviert den kleinen Kuchen aus süßem Hefeteig nach dem Backen in einem Limoncello-Likör. Dadurch nimmt die Babà den fruchtigen Geschmack der Zitronen auf. Buon Appetito!

Videolänge:
7 min
Datum:
29.04.2022
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 29.04.2024

Zutaten

Zum Einfetten der Förmchen:‎
25 g Mehl
25 g Butter
Backpinsel‎

Als Hilfsmittel:
‎12 "Babà"-Förmchen (Alternativ gehen auch hohe Muffin-Förmchen)‎

Für den Teig:‎
250 g Mehl‎
75 g Butter‎ ‎
circa 5 Eier (Größe L)‎
20 g frische Hefe‎ ‎
25 g Zucker‎
‎5 g Salz‎

Für den Limoncello-Sirup:‎
‎2 unbehandelte Biozitronen (Zesten / Streifen der Schale)
500 ml Wasser‎ ‎
250 g Zucker‎ ‎
200 ml Limoncello‎

Zubereitung

Zunächst die Babà-Förmchen vorbereiten: 25 Gramm Butter zum Einfetten der Förmchen auf geringer Flamme auflösen und ‎anschließend die Förmchen jeweils mit der Butter auspinseln. Die Babà-Förmchen mit etwas ‎Mehl auspudern, sodass sie leicht überzogen sind.

Für den Teig Mehl, Salz und Zucker miteinander verrühren.‎ Die Eier miteinander verquirlen sowie nach und nach Mehl, Zucker und Salz zur Masse geben. Die Hefe zerbröseln und untermischen. Sobald es eine homogene Masse geworden ist, mit der Küchenmaschine die Butter ‎dazugeben, bis ein elastischer Teig entsteht.‎ Förmchen – im Idealfall spezielle Babà-Förmchen (circa sechs Zentimeter Höhe) – etwa zu ein Drittel ‎‎(circa 40 Gramm pro Förmchen) mit dem Teig füllen.‎ Teig in den Förmchen für circa eine Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt ‎hat.‎ Nach dem Gehen für circa 25 Minuten bei 150 Grad (Umluft) in den Backofen geben. ‎Herausnehmen und abkühlen lassen.

Für den Limoncello-Sirup‎ Zesten oder Streifen der Schale von zwei unbehandelten Biozitronen ziehen. ‎500 Milliliter Wasser mit‎ ‎250 Gramm Zucker‎ in einem Topf aufkochen. Vom Herd nehmen, sobald diese Mischung lauwarm ist, und 200 Milliliter Limoncello da‎zugeben. Dann die Babà einzeln darin eintauchen und wie einen Schwamm sanft wieder ausdrücken. Diese Prozedur circa zwei- bis dreimal wiederholen, bis sich der Babà mit dem Sirup ‎vollgesogen hat.‎ Die Babà sollten richtig saftig sein und können dann sofort genossen werden.‎ Buon Appetito!

‎In Neapel werden die Babà auch mit einer Lösung aus Wasser, Zucker und Rum ‎gebadet.

Tipp: In einem luftdichten Gefäß halten die gebackenen, trockenen Babà problemlos fünf bis sieben ‎Tage, sie dürfen nur nicht feucht werden.‎ So können die Babà erst dann "gebadet" werden, wenn Sie verzehrt werden, denn ‎auch der Sirup kann problemlos eine Woche im Kühlschrank aufbewahrt werden.‎ Babà können daher auf Vorrat gebacken werden.‎‎

Weitere Desserts

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.